icon Tipps und Tricks rund um Apple OS X Mac iPhone iPadWir haben uns gefragt warum Apple heute so großen Wind um ein so „kleines“ Ereignis gemacht hat. Wir haben nun etwas gesucht und haben einen möglichen Grund gefunden. Apple Inc. hatte bei seiner Gründung einen Rechtsstreit mit Apple (nein wir haben uns nicht vertan). Apple Music war damals das Musiklabel wo auch die Beatles unter Vertrag gestanden sind.

1976 gab es dann die erste Einigung zwischen Apple Inc. und Apple Music. Apple Inc durfte seinen Namen behalten, aber nur unter der Vorraussetzung das Apple nicht ins Musikgeschäft einsteigen wird. Doch diese Vereinbarung hielt leider nicht all zu lange…

Im Jahr 1989 sah Apple Inc. plötzlich die Vorteil von Music auf dem damaligen Mac und hat somit die damals abgeschlossene Vereinbarung gebrochen. Es folgten natürlich extreme Rechtsstreitigkeiten. Doch konnten sich die beiden Unternehmen in diesem Fall noch außergerichtlich einigen. (Wie diese Einigung genau lautet bleibt bis heute unbekannt)

1991 hat Apple dann eine Vereinbarung über ca. 20 Million Dollar mit Apple Music geschlossen. In dieser Vereinbarung ermächtig Apple Music – Apple Inc den digitalen Vertrieb von jeglicher Musik – egal ob auf dem Mac oder später auf dem iPod oder in iTunes. Jedoch war die Stimmung unter den 2 Unternehmen nie sehr gut da der Rechtsstreit sich über 2 Jahre hinzog. Erst dann war klar das Apple Inc. wirklich Music über seine Geräte laufen lassen darf. Ohne diese Vereinbarung würde es iPods oder iTunes garnicht geben.

Jetzt ist hoffentlich einigen klar, warum Apple solch einen Wirbel um die Veröffentlichung der Beatles Songs in iTunes macht. Die beiden Unternehmen und auch Rechteinhaber haben sich über 20 Jahre Zeit gelassen um die Differenzen von damals beizulegen. Auch Steve Jobs zeigt sich sehr erfreut über diesen Fakt – da er in all diesen Jahren immer Teil dieses Rechtsstreites war.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel