Die am 28. Jänner von Apple veröffentlichte iOS 6.1-Version sorgt offensichtlich für immer mehr Probleme. Wir haben bereits letztes Wochenende über Akku-Probleme berichtet, die uns von unseren LeserInnen mitgeteilt wurden. Zudem ist auch im Laufe dieser Woche noch ein Problem mit der 3G-Verbindung bekannt geworden. Es kann hierbei zB zu Problemen bei Anrufen oder beim Versenden von Messages kommen. Konkret ist davon in Österreich das iPhone 4S beim Mobilfunkbetreiber „3“ betroffen. Hier wurde an die Kunden bereits eine Nachricht versendet, dass es in dieser Kombination (iPhone 4S + 3G) zu Problemen kommen könne und man besser momentan auf ein Update auf iOS 6.1 verzichten sollte.

Der britische Netzbetreiber Vodafone zieht nun nach und warnt iPhone 4S-Besitzer ebenfalls vor einem iOS 6.1-Update, da es auch hier häufig zu 3G-Verbindungsproblemen kommen kann. Für viele wird diese Warnung aber wahrscheinlich zu spät kommen. Es heißt:

Laut Vodafone arbeitet Apple an einer Lösung des Problems. Nähere Angaben wollte Apple dazu allerdings nicht machen. Es ist also anzunehmen bzw. zu hoffen, dass iOS 6.1.1 relativ bald erscheinen wird.

TEILEN

9 comments