Apple News Österreich Windows 8 rester Screen Oberfläche

Man erinnert sich immer wieder gerne an das Interview von Steve Ballmer wie er das „iPhone“ als teueres „Spielzeug“ bezeichnet, dass keinen Markt finden werde da es einfach zu teuer ist und keine Tastatur besitzt. Ein Jahr später und ungefähr 10 Millionen verkaufte iPhones, wurde Steve Ballmer erneut mit diesem Interview konfrontiert und er konnte kaum was positives aus dem Interview ziehen. Doch dann kam Windows 7 und man hat mit Nokia einen Deal vereinbart der eigentlich sehr vielversprechend war. Jedoch konnten sich die Windows Phones nicht durchsetzen und fristen im Moment ein Schattendasein.

Nun fand Steve Ballmer in einem Interview wieder harte Worte und will die komplette Abteilung umstrukturieren um die Phonesparte von Windows zum Erfolg zu führen. Viele Analysten stehen diesem Plan eher skeptisch gegenüber da es bis dato schon der Dritte Versuch des Softwaregiganten ist – im mobilen Bereich Fuß zu fassen.

Alle Hoffnungen werden nun in das neue Windows 8 gesetzt, welches nächstes Jahr erscheinen soll und viel enger mit dem mobilen Bereich zusammenarbeiten soll und auch eine Tabletunterstützung bieten soll. Wir dürfen gespannt sein ob Windows den Sprung schaffen wird. Ein weiterer Konkurrent zu Google und Apple wäre sicherlich nicht schlecht.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel