TinkerTool ist ein Anwenderprogramm, das den Zugriff auf zusätzliche Einstellungen ermöglicht, die Apple in Mac OS X eingebaut hat. Dies erlaubt es, versteckte Funktionsmerkmale des Betriebssystems und einiger mitgelieferter Programme zu nutzen. Entwickelt wurde Tinker Tool von Marcel Bresink, der seit mehr als 20 Jahren Software für den Mac entwickelt.

Das Tool stellt jeweils sicher, dass sich die Änderungen von Einstellungen nur auf den aktuellen Benutzer auswirkt. Es wird kein Administratorrecht benötigt, um das Programm einsetzen zu können. Das Programm ändert niemals Komponenten des Betriebssystems, so dass der Mac keinem Risiko ausgesetzt ist und sich bei System-Updates keinerlei Einschränkungen bzw. Probleme ergeben.

Alle vom User eingestellten Werte können auf Apples Standardeinstellungen zurückgesetzt werden. Auch ein Rückstellen auf den Zustand vor Benutzung des Programms ist möglich.

Welche Einstellungen können konkret geändert werden? Hier einige Beispiele:

Finder:

  • Versteckte Systemdateien anzeigen
  • Toneffekte abschalten
  • Schreibtischfunktion abschalten

Dock:

  • Ausgeblendete Programme transparent anzeigen
  • Dreidimensionalen Glaseffekt abschalten
  • Aufspringende Symbole verwenden

Allgemein:

  • Zielordner für Bildschirmfotos ändern
  • Dateiformat für Bildschirmfotos ändern
  • Position der Rollpfeile ändern

Weitere Änderungen können in den Kategorien Programme, Snow Leopard, Schriftarten, Schriftglättung, Anmeldeobjekte, Safari sowie QuickTime vorgenommen werden. Es gibt auch einen eigenen Menüpunkt um die Änderungen zurückzusetzen.

TinkerTool ist eine mächtige und hilfreiche Anwendung, wenn man seinen Mac ein wenig personalisieren will und sich mit dem Terminal nicht so gut auskennt. TinkerTool ist kostenlos und kann hier heruntergeladen werden.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel