Klar ist, dass ein Jailbreaker mittlerweile nicht mehr ein „Technikfreak“ sein muss, um sein iPhone oder iPad zu knacken. Die Programme sind im Gegensatz zu früher schon sehr einfach geworden und können problemlos bedient werden. Dennoch setzt sich der Trend fort, dass Jailbreaker meist erfahrene iOS-Nutzer sind, die wissen was sie tun. Grundlegend kann man zusammenfassen, dass Jailbreaker meist aus den USA kommen, Teenager sind, ein iPhone 5 oder iPhones 4S besitzen und sich mit iOS sehr gut auskennen.

Europa weit abgeschlagen!
Wer nun glaubt, dass die Jailbreak-Hochburg irgendwo in Europa oder China liegt, hat sich getäuscht. Die Amerikaner sind hier sehr weit voraus und führen das Feld an. Auch im Bereich der Betriebssysteme ist iOS 6.1 die wohl beliebteste Version seit langem, die geknackt werden kann. Alles in Allem ist der Jailbreak nicht mehr ein Vorgang, den nur Profis durchführen können. Der Jailbreak unter iOS 6.1 hat ihn zur Massenware gemacht.

Wer von euch ist jetzt auch auf einen Jailbreak umgestiegen?

TEILEN

3 comments