Skype for web

Vor wenigen Tagen hat Microsoft die Web-Version des beliebten Video-Dienstes Skype vorgestellt. Anwender können nun mit Skype for Web den Dienst direkt im Browser nützen, ohne zuvor einen Client herunterladen zu müssen. Von den Funktionen her gesehen, lässt sich neben herkömmlichen Anrufen mit und ohne Video auch die Chat-Funktion nutzen. Derzeit befindet sich Skype for Web noch in der Beta-Phase und man benötigt, um diese testen zu können, eine Einladung, die aber seitens Microsoft bis jetzt nur einer kleinen Anzahl von Usern zur Verfügung gestellt wurde. Der Zugang soll aber in den nächsten Monaten ausgeweitet werden.
Skype for Web funktioniert auch unter OS X und benötigt mindestens Safari 6. Tester berichten allerdings davon, dass die neue Anwendung noch relativ stromhungrig ist und es zudem einige Zeit dauert, bis es beim gegenüber klingelt. Außerdem benötigt die Software noch ein Plug-in, was aber laut Microsoft künftig nicht mehr nötig sein soll.

 

QUELLEMac & i
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel