Apple News Hacker FPÖ Österreich

Das Hacker-Kollektiv names Anonymous hat wieder ein neues Ziel für sich auserkoren – nämlich den Sender RTL. Doch RTL ist leider selbst schuld denn sie haben die Gamerszene als „schlecht riechende“ Freaks bezeichnet. Diese Bezeichnung viel in einem Beitrag über eine gerade stattfindende Computermesse und Gamermesse – Zitat:

Die überwiegende Mehrheit aller Messebesucher trägt aber den Computerspieler-Einheitslook. Dunkle Schlabberklamotten, die manchmal etwas schlecht riechen

Das hat natürlich den Gamern garnicht gefallen und Anonymous hat anscheinend in einem Youtube-Video zur „Operation RTL“ aufgerufen wonach diese am Sonntag stattfinden soll. Im Video heißt es genau:

„Ihre Darstellung der Gamer-Community ist eine bodenlose Frechheit. Ihre Darstellung der Gamescom beruht auf Vorurteilen und Lügen. Wir, Anonymous, werden jetzt Konsequenzen ziehen. (…) RTL erwarte uns“

Doch scheint diese Nachricht nicht vom Kern der Anonymous Vereinigung zu kommen und man hat sich jetzt schon von diesem Anschlag distanziert.

RTL versucht in den Zwischenzeit gegenzulenken und hat eine öffentliche Entschuldigung an die Gamer gerichtet um einer angekündigten ddos Attacke aus dem Weg zu gehen. Wir werden am Sonntag sehen ob wirklich eine Attacke stattfinden wird oder nicht.

TEILEN

2 comments

  • @ Svenhax ich werde dich mal aus deinem süssen traum rausholen und erzählen das es den weihnachtsmann nicht gibt! medien sind nicht unabhängig und du solltest schonlange nicht mit wörtern wie "pressefreiheit" um dich werfen, was meinst du warum wikileaks verboten wurde? weil pressefreiheit nicht erwünscht ist! und zu deinen medien nochmal, wenn rtl solch eine medie ist die von anonymus angegriffen wird,. warum dann die bootschaft? mir egal auch wenns ein fake ist, frei medien sind fürn arsch!!! FU