iOS 10

Die mächtige iOS-Spyware „Pegasus“, welche letzte für Aufregung gesorgt hat und ein Update von iOS (9.3.5) notwendig gemacht hat, hat auch Auswirkungen auf OS X. Die von der Spyware ausgenützten Lücken bestehen auch unter OS X 10.10 und 10.11, weshalb Apple gestern Abend dementsprechende Sicherheitsupdates veröffentlicht hat.

Übernahme von Macs wäre möglich gewesen
Nachdem „Pegasus“ unter iOS praktisch alles hat machen und ausforschen können, liegt die Vermutung nahe, dass dies auch unter OS X möglich gewesen sein muss und sogar eine komplette Übernahme des Gerätes durchgeführt hätte werden können. Warum Apple hier fast eine Woche für entsprechende Sicherheitsupdates benötigt hat, bleibt fraglich. Jeder Mac-Besitzer sollte auf jeden Fall so schnell wie möglich das entsprechende Update installieren. Ein Neustart ist übrigens erforderlich.

 

TEILEN

Ein Kommentar