Gestern Abend hat Apple die Developer Preview 2-Version von OS X 10.8 Mountain Lion verteilt. Wie die Kollegen von macrumors herausgefunden haben, ist bei dieser Version die versprochene Möglichkeit geöffnete Safari-Tabs zwischen den verschieden Devices – also Mac und iOS-Geräten – zu synchronisieren. Damit soll ein ganz anderes Surferlebnis aufkommen, denn ist damit möglich z.B. am iPad genau da weiterzusurfen, wo man gerade vorher beim iMac aufgehört hat.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel