OS-X-Mavericks-logo

Nachdem Apple nochmals eine neue Build-Nummer für OS X veröffentlicht und damit auch die Golden Master nochmals verändert hat, kann man davon ausgehen, dass die neueste Desktop-Software von Apple noch in dieser Woche veröffentlicht wird. Es ist anzunehmen, dass das neue Betriebssystem entweder direkt bei der Keynote, oder einige Tage danach freigegeben wird. Aus welchen Grund Apple das neue Build auf den Markt gebracht hat, ist noch nicht klar. Das Build könnte neue Funktionen für kommende Hardware beinhalten, von der bis jetzt noch nichts bekannt ist.

OS X Mavericks wird etwas kosten
Man kann erneut davon ausgehen, dass Apple kein kostenloses Update anbieten und dieses direkt über den Mac-App-Store verfügbar sein wird. Derzeit kostet Mountain Lion 17,99 Euro. Ob OS X Mavericks   für den gleichen Preis verfügbar sein wird, bleibt abzuwarten. iLife und iWork könnten aber kostenlos angeboten werden. Es ist aber natürlich noch nicht gesichert, dass dahingehende Gerüchte rund um die beiden Suites auch Realität werden. Wahrscheinlich werden wir uns in diesem Bezug auf die Keynote berufen müssen.

TEILEN

5 comments

  • iWork und iLife kostenlos? Hatte ich auch gehofft, aber der Konzern kriegt ja den Hals nicht voll. Um es mit Cookie zu sagen "Es war nie die Absicht von Apple billige Produkte anzubieten". Also wird iWork und iLife falls überhaupt nur für Kunden kostenlos sein, die einen neuen Mac kaufen. Und ich kann mir vorstellen, dass Apple sogar darauf verzichtet. Und wenn jetzt jemand sagt "War früher doch auch so, wenigstens bei iLife" kann ich nur sagen: Ja, früher hat Apple versucht damit ein par Anreize zu bieten. Heute ist das nicht mehr nötig und der Konzern verdient prächtig. Warum sollte Apple jetzt noch was verschenken?