Mittlerweile dürfte es keine Zweifel mehr daran geben, dass Microsoft an einem Office für iOS oder für Android arbeitet. Nun sind auch in einem offiziellen Support-Dokument von Microsoft Hinweise auf die Software aufgetaucht. Sogar die einzelnen Programme, die Microsoft auf das iPhone und iPad bringen möchte, sind aufgelistet. So soll es PowerPoint, Excel und auch Word für das iPad/iPhone geben. Wann Office erscheinen wird ist noch nicht bekannt. Allgemein geht man aber davon aus, dass es Anfang 2013 erscheinen wird und auch von Apple im App Store zugelassen wird.

Numbers, Pages und Keynote?
Sollte Office für das iPhone/iPad wirklich in den App Store kommen, dürfte es für die Programme von Apple etwas „dürftig“ aussehen, da diese doch schon etwas veraltet und von Apple nur geringfügig angepasst worden sind. Vielleicht wird auch Apple in dieser Richtung ein größeres Update auf den Markt bringen. iWork für den Mac wurde hingegen von den Analysten schon als „tot“ abgestempelt und man kann sich hier von apple wahrscheinlich nicht mehr viel erwarten. Ob das Gleiche auch mit iWork für iOS passieren wird, bleibt abzuwarten.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Was immer wieder vergessen wird: MS Office for iOS soll an das 365-Abo gebunden werden. was - laut Website http://www.microsoft.com/de-de/office365/all-plans.aspx?WT.z_O365_ca=Try_hosted-solutions_de-de&WT.srch=1&WT.mc_id=PS_google_Office+365_office%20365_Text - nur für Unternehmen vorgesehen ist. Die Massen an Privatnutzer werden also bei iWork bleiben müssen weil MS sich ganz auf die Unternehmen konzentriert. Nichtsdetotrotz wäre ein iOS Update wünschenswert. Nicht direkt bei den Funktionen sondenr bei der KOmpatibilität. Die DOC-Compatibility wurde erhöht. DOCX wäre nett, ebenso wie ODT. Und iWork könnte man etwas ausbauen - zurzeit bin ich bspw. gezwungen Office und iWork parallel zu nutzen weil iWork einfachste Funktionen nicht kennt.