Apples-OS-X-Yosemite

Mit OS X Yosemite hat Apple wohl das fehlerfreiste Betriebssystem der ersten Stunde auf den Markt gebracht, welches je aus Cupertino geliefert worden ist. Alle Funktionen die man angekündigt hat, sind in das System integriert worden und auch die restlichen Arbeitsabläufe mit dem Betriebssystem haben sich nicht gravierend verändert. Zuzuschreiben ist dies wahrscheinlich der öffentlichen Beta-Version, die Apple seit OS X Yosemite betreibt und dadurch sehr viele Daten sammeln kann, die dann in die Entwicklung einfließen konnten. Aus diesem Grund finden wir wahrscheinlich auch so wenig Fehler unter OS X.

Warum nicht unter iOS?
Wahrscheinlich hält Apple ein öffentliches Beta-Programm für iOS nicht für notwendig, da es ohnehin sehr viele Entwickler gibt, die Apple hier ein Feedback liefern. Angesichts des etwas verpatzten Starts von iOS 8 könnte es aber durchaus sein, dass das Unternehmen hier seine Meinung ändert.

Wie seid ihr zu OS X Yosemite zufrieden?

TEILEN

7 comments

  • Ist das nur bei mir oder bei euch auch wenn ich die Lautstärke ändere ist früher ein Quadrat mit abgerundeten Ecken gekommen jetzt ist es ein Quadrat mit abgerundeten ecken auf transparenten Hintergrund und schwarzen ecken -.-
  • Mir Fällen bei yosemite durchaus auch bugs auf. Einer der wirrsten: ein Telefongespräch com handy wird mit handoff zum mac book übertragen (man kann sogar telefonieren), das aktive anrufen via Handy geht aber nicht weil am macbook kein Zahlencode zur Verbindung/pairing erscheint. Wenn es aber nicht geht, warum läutet es dann am macbook?
  • Ich denke nicht, dass iOS eine öffentliche Beta erhält. Eine Betriebssystem-Beta installieren meist nur die erfahrenen Benutzer. Otto-Normal-Verbraucher scheuen sich vor so etwas. Bei iOS würden aber auch die normalen Benutzer und vor allem auch die Kiddies, die Beta installieren und sich dann lauthals über Apple ärgern, weil das System nicht stabil läuft. Dies würde Apples Ruf eher schaden als nützen und deshalb werden die auch keine öffentliche Beta starten.
    • Denke ich nicht. Noch in der letzten Woche vor der Freigabe gingen pro Stunde bei Apple etwa 20 Feedbacks ein (erkennbar an der laufenden Nummer). Und vor vier Wochen waren es über 500 Feedbacks pro Stunde. Und ich wüsste nicht wieso User plötzlich denken sollten, dass eine BETA am Handy anders ist als am Desktop. Im Gegenteil, die meisten begreifen doch jetzt endlich, dass Handys Taschencomputer sind die Fehler haben können. Und dass auch Apple Fehler macht, das haben ja jetzt endlich auch alle begriffen.
  • Es ist vielleicht nur eine Kleinigkeit - "Digitale Bilder" merkt sich nicht die letzten Einstellungen. Es erscheint immer "Farbe" und bei "Scannen in" die "Bilder". Früher merkte sich dieses Programm die Einstellungen. Es war praktisch wenn man viele Dokumente zum Einscannen hat. Oder kann man das einstellen? Noch schade ist, das "Pdfs" zwar in der iCloud erscheinen aber man keine eigene App von Apple dazubekommen hat (iPad) um sie zu öffnen. In "iBooks" erscheinen sie nämlich nicht.