Steve Jobs persönlich ließ per Mail verlauten, dass die nächste Version vom Final Cut Studio Anfang des nächsten Jahres auf den Markt kommen soll.

Das Mail war eine Antwort auf eine Anfrage des Videoprofis Dustyn Gobler. Er fragte nach dem weiteren Projektplan für Final Cut Pro, Final Cut Server und Xsan, da es für ihn und seine Kunden sehr wichtig sei Planungssicherheit für die Zukunft zu haben. Aus der E-Mail geht anscheinend auch hervor, dass Gobler befürchtet Apple könnte seinen Schwerpunkt verstärkt auf das Consumer-Segment legen und so Final Cut Studio & Co. Vernachlässigen.

Der Apple CEO hat auf diese Befürchtung folgendermaßen geantwortet: „Eine großartige Version von Final Cut kommt Anfang nächsten Jahres!“

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel