Apple hat mit der neuesten Beta-Version von iOS 6.1.3 den Passcode-Bug, welcher schon vor einiger Zeit aufgetreten ist, behoben. Nun taucht erneut ein weiterer Bug auf, der sich wieder um die Passworteingabe unter iOS dreht. Grundlegend funktioniert der Bug ähnlich wie der bereits gezeigte Fehle. Dennoch gibt es einen markanten Unterschied. Wird das iPhone nämlich an einen Rechner gekoppelt, kann man die Daten trotz Passwortsperre auslesen, ohne dass es der User je merken würde. Natürlich braucht man für diesen Hack etwas länger Zeit, trotzdem finden wir diese Situation sehr bedenklich.

Apple muss Codesperre überarbeiten!
Schon seit iOS 4 hat Apple Probleme mit der Codeingabe unter iOS. Leider hat sich Apple bis jetzt noch nicht dafür entschiedenen einen anderen Weg zu finden, um das Smartphone zu entsperren. Systeme die bei Android verwendet werden, werden bei Apple wahrscheinlich nicht zum Einsatz kommen, da einen Patentklage von Seiten Google drohen könnte. Vielleicht wird das kommende iPhone beispielsweise mit einem Fingerabdruckscanner ausgestattet werden, um das Problem endgültig in den Griff zu bekommen.

TEILEN

6 comments