iTunes Teaser Logo

Nachdem es schon Gerüchte gegeben hat, dass Apple mit den verschiedenen Musik-Labels an einem Tisch gesessen ist, um das Thema-Musik-Streaming anzugehen, kommen nun wieder neue Gerüchte auf, die genau diesen Markt betreffen. So hat Bloomberg in Erfahrung bringen können, dass die Verhandlungen bereits einen kritischen Punkt erreicht haben und man bereits über die verschiedenen Lizensierungsmethoden spricht, die von Apple angeboten worden sind. Wahrscheinlich wird Apple hier ein Zugeständnis an die Musikindustrie machen müssen und die Provisionen deutlich erhöhen. Somit könnte der Dienst von Apple kein „gewinnbringendes“ Produkt werden.

Alles über eine App!
Wie zusätzlich bekannt geworden ist, soll der Dienst schon im Jahr 2013 starten und auch durch Werbung finanziert werden. Zudem will Apple die iAds-Plattform durch diesen Dienst erneut beleben. Wie viel der Dienst kosten wird, ist leider noch nicht klar. Man geht aber davon aus, dass Apple sich an den Preisen der Konkurrenz orientieren wird und entweder eine Jahrespauschale oder Monatspauschale einbehalten wird. Wir würden uns sehr freuen, wenn Apple solch einen Dienst auf den Markt bringen würde. Das Angebot im iTunes-Store ist immer noch deutlich größer als das Angebot von Spotify und Co.

TEILEN

5 comments