Viele Anfragen haben wir bezüglich der neuen iCloud-Funktion „Dokumente“ erhalten. Apple hat dieses Thema nicht gerade großartig auf der diesjährigen WWDC ausgeführt. Somit haben wir uns mit dieser Thematik etwas genauer beschäftigt. Apple hat bis jetzt die Möglichkeit verweigert, Dokumente via Drag&Drop auf den iCloud-Ordner zu spielen. Diese gehört dank OS X Mountain Lion nun der Vergangenheit an. Man kann nun verschiedene Dokumente wie Bilder, Videos oder Textdateien auf einen separaten Cloud-Ordner legen und von allen Devices darauf zugreifen.

Bearbeiten leicht gemacht!
Doch das ist noch nicht alles! Wenn man im Besitz der iWorks Suite ist, kann man sogar Dokumente fließend bearbeiten. Genauer genommen heißt dies, dass man ein Dokument auf dem Mac bearbeitet und unterwegs mit dem iPad Korrekturen oder Änderungen einfügen kann. Diese Änderungen werden dann direkt auf den Mac gespielt und synchronisiert. Natürlich sind diese Features nichts Neues in der IT-Welt. Uns freut es aber sehr, dass die Cloudverwaltung von Dateien nun auch ohne Drittanbieter funktioniert.

TEILEN

6 comments

  • habs in der dev 4 auch nicht gefunden. sie könnten sie sich etwas an google drive anlehnen. finde das eine sehr elegante lösung, die auch gut funktioniert. bin gespannt wie sie es lösen.. normalerweise denken sie ja noch einen schritt weiter....
  • Wie kann man sich das mit den Fotos vorstellen? Diese kann man dann in die Cloud Speichern und zB. am iPhone ansehen? Bis jetzt war noch doch gar nicht die Rede das so etwas kommen soll. Dachte es gibt nur den Photostream?
  • Hi Rico,... wenn wir es richtig gesehen haben, ist dieser wie "iDisk" oder "Dropbox" direkt im System verankert. Muss aber über die iCloud-Funktion freigeschaltet werden. Leider ist es in der jetzigen DEV-Version noch nicht eindeutig eingebaut... Wenn wir die finale Lösung haben, werden wir darüber berichten. Beste Grüße die Redaktion