mackeeper-icon-100536957-large

Viele von euch werden das oben eingebundene „Maskottchen“ wahrscheinlich aus den verschiedensten Werbungen oder Fachmagazinen kennen. MacKeeper ist einer der berühmtesten Apps für den Mac und viele vertrauen dem Programm sensiblen Daten an. Nun ist dem Unternehmen aber ein schwerwiegender Fehler unterlaufen, da über 13 Millionen Kundendaten frei zugänglich gemacht worden sind. Ein Sicherheitsforscher hat ein Leck in der Datenbank des Konzerns entdeckt und dieses ohne die Daten zu sichten der Firma gemeldet. MacKeeper selbst erklärt, dass die Daten bereits wieder „sicher“ seien und dass man den Informationen zufolge keine Daten verloren hat.

Dies kann natürlich nicht genau gesagt werden, da das Leck laut Forschern schon länger bestanden hat und jeder, der die Quelle kannte, sich auch bedienen konnte. Fakt ist, dass keine Bezahl-Daten in der Datenbank gespeichert waren und dass man keinen direkten Bezug zu Bankkonten oder anderen Bezahlmethoden herausfinden konnte. Wir sind gespannt, ob die Daten irgendwann noch auftauchen werden, oder ob das Unternehmen mit dem Schrecken davon gekommen ist.

TEILEN

3 comments