Wenige Stunden nach der Freigabe der zweiten Entwicklerversion von Mac OS X Lion werden langsam die ersten Neuerungen bekannt. Zum Beispiel hat Apple iCal ein völlig neues Design spendiert (siehe Abbildung). Es erinnert stark an die Version von iCal, welche auf dem iPad zum Einsatz kommt. Wie man sieht, hat Apple versucht das Design einem echten Kalender möglichst nachzuempfinden. Wird finden, das ist ganz gut gelungen. Die Detailverliebtheit erkennt man z.B. links oben am abgerissenen Papier. In den nächsten Tagen werden sicherlich noch weitere Neuerungen auftauchen – wir werden natürlich darüber berichten! (Bildquelle: www.9to5mac.com)

 

TEILEN

2 comments

  • Gewöhnungsbedürftig. Die eigentliche Frage ist, was da noch unter der Haube passiert (Google Calendar sync etc.) P.S.: Wer das "quick entry" feature haben will sollte mal QuickCal (MAS) probieren. Das gibt es erstens schon jetzt und außerdem funktioniert es richtig … sogar für Österreichisch (Jänner).