siri teaser

Wie wir am Wochenende berichtet haben, werden Siri-Daten bis zu 2 Jahre von Apple gespeichert, um ausgewertet und verarbeitet zu werden. Als Grund dafür gab Apple die Verbesserung des Dienstes und der Spracherkennung an. Nimmt man aber das ursprüngliche Siri und das Siri, wie wir es jetzt kennen, hat sich in Sachen Spracherkennung nur sehr wenig getan. Nun gehen viel davon aus, dass Apple in diesem Jahr einen weiteren großen Schritt machen wird und genau diese Daten eingearbeitet werden.

Sprachschatz muss enorm sein!
Wenn wirklich alle gesprochenen Daten von Siri ausgewertet werden und zur Verbesserung der Spracheingabe verwendet werden, dürfte Siri in diesem Jahr ein wahres Sprachgenie werden und auch „Dialekte“ langsam aber sicher verstehen. Zudem könnte ein direktes Ansprechen von Siri ermöglicht werden. Ob auch andere Informationen, wie beliebte Fragen oder abgefragtes Wissen, direkt eingeflochten werden ist noch unklar. Wir gehen aber auch davon aus, dass Apple in diesem Jahr einen sehr großen Schritt in Richtung „Personal Assistent“ machen wird.

 

TEILEN

7 comments