Anscheinend sind die Verhandlungen mit CBS bezüglich eines Streamingangebotes für das neue AppleTV gescheitert. So waren sich die Unternehmen nicht einige über die Vermarktung der verschiedenen Inhalte. Apple wollte eine werbegestützte Finanzierung erreichen – jedoch wollte CBS über den normalen Lizensierungsweg gehen. 

Hier konnten sich beide Unternehmen anscheinend nicht einigen und gehen nun getrennte Wege. Sehr erstaunlich ist aber das Apple das erste Mal zugegeben hat an einem Streamingangebot zu arbeiten. Wir können also gespannt sein was in den nächsten Monaten aus dem AppleTV noch alles gemacht wird. Jedoch können wir sicherlich noch lange warten bis die Inhalte auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz verfügbar sind. 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel