Apple, News Österreich Jonathan Ive News Info

Nachdem die Umstellung der Aufgabenbereiche bei Apple nun vollzogen ist, haben sich die ersten internen Quellen von Apple zu Wort gemeldet. Diese haben bezüglich der Gestaltung und auch der Neuorientierung von iOS und OS X einiges zu berichten. So sollen die verschiedensten Textures (die kleinen Details) keine übergeordnete Rolle mehr spielen. Scott Forstall war ein Fan von diesen echtheitsgetreuen Darstellungen von Materialien oder auch Objekten. Hier gab es immer wieder Kritik von Seiten Jonathan Ive, der andere Designelemente bevorzugte, aber sich nicht durchsetzen konnte. Nun ist Johny an der Macht und wird laut ersten Aussagen bei der nächsten Generation von iOS und OS X schon ein radikal anderes Design präsentieren.

Clean soll es werden!
Da Jonathan aus dem industriellen Design kommt, wird er sicherlich der Software genau diesen Stempel aufdrücken wollen. Genauer genommen heißt dies, dass man sich mit klaren Linien, einfachen Formen und sehr direkten Wegen abfinden muss. Alles soll einfacher und vor allem klarer strukturiert werden. Was dies genau heißen mag, ist leider noch nicht klar. Wir werden aber sicher im Laufe des nächsten Jahres die ersten Screenshots vom neuen iOS 7 (by Jonathan Ive) zu Gesicht bekommen.

Was haltet ihr davon? Eine gute Entwicklung?

TEILEN

15 comments

  • Obwohl ich das iOS in seiner jetzigen Form was Funktionsumfang und Bedienbarkeit angeht schon TOP finde, kann eine "Überarbeitung" des Designs dennoch nicht schaden. Abwechslung schürt eben Neugier, das habe ich schon am eigenen Leib mit iOS erfahren. Nach vier Jahren iOS-Design habe ich auch mal kurz die HTC Sense Theme übers "DreamBoard" (via Cydia) installiert. War einige Zeit ganz cool, aber dann war ich eben wieder froh über das "alte" iOS-Design. Die beste Lösung wäre m.E. ein auswählbares Design. D.h. standardmäßig z.B. ein völlig neues, innovatives Design, aber eben mit der Möglichkeit wieder zum alten zu wechseln! Naja, lassen wir uns überraschen! :D
    • Neues klares Design, klare Linien, einfache und direkte Wege, neue Designelemente würden mir gefallen, wenn das Ganze nicht überladen wird. Was für mich überhaupt nicht wichtig ist, sind Indvidualiserungsmöglichkeiten hinsichtlich eigene Farbgebung ect. Steve war ein großer Freund vom Minimalismus. In einer Welt der Schnelllebigkeit, Überfluss und Beliebigkeit tut eine Reduzierung einfach gut.
  • Auch ich freue mich auf Änderungen und ich denke das die Bedienung nicht darunter leiden sollte, eher wird es noch einfach und übersichtlicher. Aber ich hoffe das es nicht zu kühl wird, wenn dann alles einheitlich in grau kommt oder so? Aber ich vertraue da auch mal in Ive, er wird es schon gut machen ... Lassen wir uns mal überraschen :)
  • Also vor allem die Lederoptik in iOS und OS X fand ich immer ganz besonders scheußlich. Und die Holzoptik in iBooks (und noch schlimmer in iTunes U) ist auch nicht gerade das, was ich mir unter modernem Design vorstelle. Hoffe das Ive das hinbekommt. Ob sich eine völlige Neugestaltung der ganzen Apps bis iOS 7 ausgeht, bin ich mir nicht sicher, aber spätestens iOS 8 sollte dann die Designtechnische Handschrift von Ive haben.
    • Witzig, wegen genau den kleinen details bin ich zu apple. Der umstieg zurück zu ms macht apple mir im mom sehr einfach. Mehr hardware möglichkeiten, billiger, blu ray, und nun dank win 8, xbox 360, wp8 ein öko system was ähnlich dessen von apple ist nur 2 schritte weiter schon wie ich finde
  • Ich freue mich auch, dass iOS endlich einen etwas neueren Anstrich bekommen soll. Andererseits mochte ich diese skeuomorphischen Designelemente, die waren etwas was iOS von anderen mobilen Betriebssystemen abgehoben hat.