itunes-radio

Apple ist anscheinend gerade dabei seinen neuesten Dienst iTunes Radio genauer zu definieren und daran zu arbeiten, wie man den Dienst noch attraktiver für den Kunden gestalten könnte. Wie nun bekannt geworden ist, wird man in den nächsten Monaten komplett neue Angebote für den Kunden in den Dienst integrieren. Anscheinend will man mit Künstlern direkt in Verhandlungen treten, um spezielle Alben schon vor der Veröffentlichung in iTunes Radio anzupreisen. Somit will Apple exklusive Inhalte auf der Plattform schaffen, die für Musikliebhaber interessant sein könnten. Wie sich Apple die Kooperation genau vorstellt, ist noch nicht bekannt geworden.

Der Store soll umgangen werden
Angeblich will Apple den iTunes Store durch iTunes Radio ersetzen oder zumindest unterstützen. Beispielsweise kann man sich ein Album in voller Länger anhören und sich danach entscheiden, ob man das Album kaufen will oder nicht. Apple stellt damit ein komplett neues Verkaufskonzept für Musik auf und will damit den Absatz noch weiter steigern. Wir sind gespannt, ob solch ein Dienst auch in Europa irgendwann veröffentlicht wird. Dazu muss aber erstmal iTunes Radio generell in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar sein. Wann dies passieren wird, hängt erneut nicht zwingend an Apple, sondern an den Rechteverwaltern in den unterschiedlichen Ländern.

TEILEN

3 comments