Apple, News, Österreich, Mac, Microsoft, Steve Ballmer,

Gestern ging durch die Presse, dass Microsoft mit seinem neuen Xbox-Live-Dienst auch einen unbegrenzten Musikdienst auf den Markt bringen wird. Es ist nun möglich, dass man auf bis zu 30 Millionen Titel zugreifen und diese kostenlos über seine Xbox streamen kann. Dieser Dienst wird für eine monatliche Gebühr von gerade einmal 9,99 US-Dollar angeboten und soll weltweit verfügbar sein. Somit stellt sich Microsoft in direkte Konkurrenz mit Spotify und auch iTunes Match. Wie oft der Dienst genutzt wird und ob der Dienst auch auf Windows 8 ausgeweitet wird, bleibt weiterhin noch unklar.

iTunes ist das Schlusslicht!
Anscheinend sieht Apple im Streaming-Bereich noch keine Notwendigkeit mit der Konkurrenz gleichzuziehen. Wir sehen dies aber als großen Fehler an, da diese Dienste immer beliebter werden. Manko an der ganze Geschichte ist, dass sich die Dienste für die Betreiber meist nicht rechnen (siehe Spotify) und man Geld aus der eigenen Kasse in diesen Dienst stecken muss. Wir sind gespannt, ob Apple doch noch einen Schritt in Richtung Streaming machen oder ob es bei iTunes Match bleiben wird. So könnte es tatsächlich passieren, dass iTunes durch diese Streamingdienste abgelöst werden wird.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Naja. Apple könnte ohne Probleme solch ein Streaming - Dienst zur Verfügung stellen. Dabei wäre es ein Geschäft mit roten Zahlen für Apple, aber das tut Apple in der derzeitigen Wirtschaftslage nicht weh und auch der iTunes Store hat in den ersten Jahren Minus gemacht.