Erneut sind neue Gerüchte über den angeblichen „iRadio“ Dienst von Apple aufgetaucht. Demnach sei man bereits mit zwei Musiklabels handelseinig geworden und Apple klärt die letzten Details (Warner Music und Universal Music Group). Doch es gibt auch schlechte Nachrichten! Die weiteren zwei großen Labels wollen sich nicht so einfach von Apple „kassieren“ lassen und sträuben sich noch, einen Deal zu unterzeichnen (EMI und Sony Music). Wie aus ungenannter Quelle berichtet wird, soll der Start dennoch im Sommer geplant sein. Ob die anderen Rechteinhaber hier mitspielen, ist leider noch nicht klar. Daher wird der Dienst wahrscheinlich sehr kurzfristig ans Netz gehen.

Kein Dienst wie Spotify!
Für alle die nun geglaubt haben, dass sich Apple an das Vorbild von Spotify klammern wird, hat sich geschnitten! Laut Insidern soll der Dienst ähnlich dem Dienst Pandora sein und mit einigen „Features“ ausgestattet werden. Ein direkte Anwahl von Titel soll laut Insider aber nicht möglich sein, da die Rechteinhaber hier ihre Hand darauf haben. Damit wird dem Dienst in unseren Augen sehr viel Potential genommen und wir hoffen trotz aller Gerüchte, dass Apple hier noch sein Verhandlungsgeschick einsetzen wird.

Würdet ihr den Dienst nutzen, wenn er wie Pandora aufgebaut ist?

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel