iPAd event Das Interesse am neuen iPad Air 2 war in diesem Jahr wirklich nicht so groß. Apple hat versucht sehr viel aus dem Event zu machen und gute Stimmung zu verbreiten, was sicherlich auch gut gelungen ist. Wir müssen sagen, dass wirklich ein paar witzige Passagen dabei waren, in denen sich Apple selbst auf die Schaufel genommen hat. Besonders Craig Federighi hat sich bei der Präsentation von iOS 8 und OS X Yosemite wirklich Mühe gegeben. In unseren Augen ist aber einiges an Zeit „verschwendet“ worden, um die Keynote etwas in die Länge zu ziehen. In den ersten 40 Minuten wurde absolut kein neues Produkt vorgestellt und es wurde nur bestehende Software vorgestellt.

Ansonsten war die Keynote wie gehabt, konnte aber den Spannungsbogen nicht ganz aufbauen, da viele Dinge mit Hilfe der Gerüchteküche wirklich schon lange im Vorfeld bekannt gewesen sind und Apple bei den iPads am Vortag mit der verfrühten Veröffentlichung auch noch ein kapitaler Fehler unterlaufen ist. Die Keynote war für Apple dennoch sehr wichtig, da gezeigt werden konnte, dass man noch ein innovatives und kreatives Unternehmen ist.

Wie habt ihr die Keynote gefunden?

TEILEN

4 comments

  • Also hier muss ich der Redaktion mal widersprechen. Ich fand die Keynote sehr gelungen. Ich denke die ersten 40 Minuten ohne neues Produkt waren mehr als notwendig, da die Medien in Teilen ihr Bestes gegeben haben, beim iPhone 6(+) und iOS 8 dass sog. Haar in der Suppe zu finden. Anfänglich hatte ich auf dem iPad3 mit iOS 8 auch so meine liebe Not. Habe dann aber das iPad komplett neu aufgesetzt - und siehe da, alles läuft prima. (man sollte tatsächlich die Sicherung einer älteren iOS Version nicht auf die neue Version spielen). iPad Air 2 finde ich absolut einen Kracher. Die technischen Daten gehen runter wie Öl. Und über den neuen Mac brauchen wir auch nicht reden. Das wird wohl ein Hochgenuss Fotos und Videos auf einem solchen Display zu bearbeiten. Bis zur Keynote war ich der Meinung, das iPad 3 reicht mir noch eine Zeit lang - aber ich vermute da werden demnächst ein paar Scheine den Besitzer wechseln müssen. Alles in allem fand ich die Keynote als eine der Besten in der letzten Zeit.
  • Es gab in meinen Augen schon "lustigere" Keynotes, aber trotzdem eine solide Keynote. Was allerdings schon aufgefallen ist, war das bei der Erklärung der Produkte oft, auf Applaus gewartet wurde und dann aber keiner kam. Teilweise hat das die Redner etwas aus dem Konzept gebracht. Zum iPad Air 2 muss ich sagen, absolutes Mega Teil. Was da an Power in dem Ding steckt, einfach der Wahnsinn. Das iPad MIni 3 war nicht wirklich gut. Aber das war damals beim iPad 3 auf 4 auch nicht viel anders. Da war die Neuerung nur der Lightning Anschluss. Ich glaube es war der Preis nicht gleich 100 €. Wenn es einem zu Teuer ist, kann man ja noch das iPad Mini 2 kaufen.
  • Die Wiederholung von der Software war unnötig und langweilig, weil schon gesehen. Auch wenn paar witzige Momente dabei waren. iPad Neuheiten vom Air sind relativ gut. Vor allem das es dünner ist und die Kamera drinnen bleibt. Das entspiegelte Display ist Hammer, wird Zeit. Das iPad Mini ist ein Witz. Außer Touch ID nix verändert und 100 € mehr. Gerade das kleinere zum mitnehmen müsste entspiegelt sein. Der iMac ist sooooooo geil. Ich freue mich schon auf einen neuen.