iPhone Teaser für NFC Mac News iPhone 4S

Schon seit der ersten iOS Version hat Apple den Homescreen der User fest im Griff. Es ist nicht möglich spezielle Apps hervorzuheben oder gar Widgets zu installieren. Auch eine andere App-Darstellung ist mit dem jetzigen iOS nicht möglich. Alle Hoffnungen haben diesbezüglich auf der neuesten iOS Version von Apple beruht. Leider hat Apple in den jetzigen Beta-Versionen kein Anzeichen auf eine Veränderung der Situation gegeben. Auch das Thema „Widgets“ wird von Apple gekonnt ignoriert obwohl andere System wie Android dies schon sehr lange im Repertoire haben.

Wollen User die Features?
Wenn man sich die Masse der Apps im Cydia App Store ansieht die genau diese Möglichkeiten am iPhone bieten, dürfte es klar sein, dass viele User genau solch einen benutzerdefinierten Homescreen wünschen. Apple könnte hier sicherlich eine sehr gute Alternative zwischen Android und dem bestehenden iOS anbieten. Doch fragen wir uns immer wieder woran es wohl scheitern mag, dass Apple dies nicht umsetzt.

Patente und Kopie von Android?
Grund für das „Nichterscheinen“ der Features könnte durchaus Android selbst sein. Die Widgets und auch die benutzerdefinierten Homescreens sind ein Markenzeichen von Android und damit auch in einer gewissen Hinsicht geschützt. Sollte Apple diese Features in ähnlicher Form integrieren, wäre dies eine Kopie ala Samsung. Dieses Risiko wird Apple sicherlich nicht eingehen.

Wir hoffen auf die Kreativität der iOS Entwickler von Apple und glauben, dass Apple bald eine Lösung präsentieren wird.

Würdet ihr euch Widgets und einen editierbaren Homescreen wünschen?

 

TEILEN

7 comments

  • Das iOS ist mittlerweile schon was angestaubt, aber Apple sollte es auf jedenfalls genauso so beibehalten, denn sonst würde es wie ein Android-System rüberkommen und das wollen wir ja nicht. Ausserdem verbraucht diese Spielerei viel zuviel an Ressourcen. Ich bevorzuge ein schlankes System was flott ist !
  • Die Argumentationskette bricht schnell zusammen. Nur weil 10,00 Entwickler Furz-Apps bereitstellen, heisst das nicht das die Masse das auch will. Es ist nur einfach zu programmieren. Und "in gewisser Hinsicht geschützt" gibt es nicht. Entweder Google hat Homescreen und Widgets als Patente/Gebrauchs-/Geschmacksmuster eingetragen oder nicht. Von den Android Nutzern die ich kenne, nutzen 90% die Widgets gar nicht, sondern das Notification Center wie es Apple übernommen hat. Und auch der HomeScreen bleibt ungenutzt.
  • brauch keine widgets, mir reicht das wetter widget im notification center. hatte mal ein galaxy s.. widgets müssen sich ständig aktualisieren (akku, ressourcen, im edge-netz ein furchbarer krampf) oder sind nicht aktuell, verbrauchen viel platz am homescreen und alles wird furchtbar unübersichtlich... im endeffekt hatte ich wieder nur ein wetter-widget. das osx dashboard könnte ich mir auf dem iPad vielleicht ganz cool vorstellen, aber am iPhone brauch ich sowas nicht. ein anderer hintergrund reicht mir aus, um ein iPhone zu personalisieren. obwohl der auch apple-default ist im moment :D
  • Naja das ganze Frist Leistung Speicher Akku und bringt ganz wenig. Ganz ehrlich Apple wäre blöd was zu ändern in der Hinsicht. Den wurden auch 200 000 Leute mehr deswegen ein iPhone kaufen hatte man wohl nichts verdient weil viel mehr Leute dann beim Support anrufen. Weil man bei jeder Version vieles mehr prüfen muss noch mehr Klagen übers Akku gibt usw. Glaube nicht das Apple damit wirklich was gewinnen kann.