ios-9-logo-520x245

In den Medien wird das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus wahrlich in die Höhe gelobt. Besonders die Force Touch-Technologie hat es den Medien angetan, da es viele neue Bedienelemente gibt, die bis jetzt noch nicht durchgeführt werden konnten. So kann man beispielsweise einen Text markieren, indem man fest auf das Display drückt – dann wird die Tastatur ausgeblendet und man bekommt eine Touch-Fläche gezeigt, mit der der Text dann sehr einfach markiert werden kann.

Bildschirmfoto 2015-09-24 um 07.29.36

Solche Features werden wir noch einige entdecken, da Apple bei der Demo auf der iPhone-Keyonte natürlich nicht alles zeigen hat können, was alles möglich. Wir finden solche Features natürlich sehr hilfreich und Apple hat sich offensichtlich viele Gedanken bei der Integration von Force Touch gemacht. Apple ist hier der Konkurrenz sicherlich weit voraus. Wir sind auf jeden Fall neugierig darauf, welche Features noch entdeckt werden.

TEILEN

4 comments

  • du verwechselst da glaub ich was assistive touch gibt es schon lange und hat überhaupt nichts mit der 3d touch technologie zutun. man muss es in der praxis ausprobiert haben um den mehrwert zu erkennen. es ist ein tolles neues feature und erleichtert das arbeiten und die verwendung vom iphone ungemein
  • 'So kann man beispielsweise einen Text markieren, indem man fest auf das Display drückt – dann wird die Tastatur ausgeblendet und man bekommt eine Touch-Fläche gezeigt, mit der der Text dann sehr einfach markiert werden kann.' Was genau meint ihr damit? Kann man JEDEN Text - zB auf einer Webseite - so markieren? Oder ist das bei einer Texteingabe wo man nun statt zwei Finger halt bissl fester mit Einem Finger draufdrückt? Hab AssistiveTouch touch noch nicht in der Praxis ausprobiert, aber was ich so höre und sehe wirkt auf mich komplizierter als vorher. Apple weigerte sich jahrzehntelang eine rechte Maustaste einzuführen und nun macht AssistiveTouch den Touchscreen ähnlich (künstlich) komplizierter. Sorry, aber ich verstehe das nicht. AssistiveTouch hätte Apple auch ohne Hardware umsetzen können, hätte so kosten, Gewicht und Strom einsparen können und das Gerät nicht (wieder) dicker machen müssen: ein fester reingedeuteter Finger hat auch einen größeren Abdruck. Displays können ja auch messen wie groß dieser Fingerabdruck ist. Ein stärkeres drücken des Bildschirms hätte sich zB auch durch ein längeres drücken simulieren lassen.
    • du verwechselst da glaub ich was assistive touch gibt es schon lange und hat überhaupt nichts mit der 3d touch technologie zutun. man muss es in der praxis ausprobiert haben um den mehrwert zu erkennen. es ist ein tolles neues feature und erleichtert das arbeiten und die verwendung vom iphone ungemein