Apple hat es heute wirklich geschafft ALLE zu überraschen! Sowohl mit der Ankündigung von OS X 10.8 Mountain Lion, als auch mit der kurz darauffolgenden Veröffentlichung von iMessage oder Messages (wie es offiziell heißt) für den Mac in der Beta-Version. iChat ist somit überflüssig und wird durch Messages ersetzt. Wir haben es in der Redaktion natürlich sofort heruntergeladen und einem ersten Kurz-Test unterzogen. Wichtig: Vorraussetzung ist die Installation von OS X 10.7.3 – ansonsten erhält man eine Fehlermeldung. Die Datei von Messages Beta ist knapp 70 MB groß, der Download hat bei uns auf Grund der Überlastung aber etwas gedauert.

Die Installation ist reibungslos verlaufen und hat nur ein paar Minuten gedauert. Ein Neustart des Systems ist allerdings erforderlich! Beim ersten Öffnen von Messages wird nach der Apple-ID verlangt, die im vorgesehenen Feld eingegeben wird. Dann ist auch schon alles erledigt und ein kleines Fenster (siehe Bild oben) öffnet sich. Das Design ist, erwarteter Weise, stark an das von iMessage auf dem iPad und iPhone angelehnt. Man befindet sich also sofort in gewohnter Umgebung und auch das Versenden von Fotos und Videos ist kein Problem. Wir müssen zugeben, dass die Texteingabe über eine „normale“ Tastatur schon komfortabel und äußerst angenehm ist. Interessant ist noch, dass Messages, so wie Mail, auch im Hintergrund geöffnet bleibt und so für neue Nachrichten stets bereit ist. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren – hier nochmals der Donwload-LINK!

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel