Die Gerüchte haben sich bewahrheitet! AllThingsD, der Technik-Blog des Wall Street Journal, bestätigt nun, dass Apple die Domain iCloud.com übernommen hat. Für die kolportierte Summe von 4,5 Mio. US-Dollar konnte aber keinen Bestätigung erhalten werden. Was Apple mit dieser Domain vor hat konnte zunächst nur vermutet werden. Nun berichtet allerdings AppleInsider, dass das Unternehmen bereits mit der Implementierung begonnen haben soll. So soll die gerade erst übernommene Domain bereits in iOS 5.0 und Mac OS X Lion eingesetzt werden. Laut diesem Bericht wird das Angebot von iCloud über den reinen Streaming-Dienst hinausgehen und auch alle MobileMe-Dienste enthalten. AppleInsider hält es für durchaus möglich, dass Apple schon auf der WWDC nähere Details zu iCloud verraten könnte. Somit könnte Entwicklern noch die Möglichkeit gegeben werden, Anwendungen zu integrieren. Sollten diese Informationen zutreffen ist unserer Ansicht nach der Zeitrahmen sehr eng gesteckt.

 

 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel