Apple,News, Österreich, Mac Deutschland, Schweiz, NEws, Windows Logo

Nicht nur hinter den Kulissen von Apple hat es in den letzten Wochen gebrodelt und „Köpfe“ sind gerollt. Auch beim Konkurrenten Microsoft hat sich ein Wechsel ergeben. Der Chef von Windows musste letzte Wochen den Hut nehmen und hat sich nach Jahren von Microsoft getrennt. Zuerst wurde vermutet, dass diese Entscheidung privater Natur war, um sich einfach neu zu orientieren. Nun kommen aber Informationen ans Tageslicht, wonach Steven Sinofsky mit Steve Ballmer große Schwierigkeiten hatte und man sich über Themen wie zB Tablets nicht einig wurde.

Machtkampf verloren!
Nun ist klar, wer bei Microsoft am längeren Hebel sitzt, nämlich Steve Ballmer. So sollen die Streitigkeiten zwischen den Beiden schon bis ins Jahr 2009 zurückreichen. So hat Sinofsky anscheinend die Entwicklung eines Tablets mit Windows 7 im Jahr 2009 abgelehnt. Hätte Sinofsky eingewilligt, wäre Microsoft sogar noch vor dem iPad auf den Markt gekommen und die Situation hätte sicherlich anders ausgesehen. Natürlich wird dies nur ein Punkt sein, der zur Entlassung von Sinofsky geführt hat. Dennoch ist klar, dass auch Microsoft mit internen Machtspielchen zu kämpfen hat, nicht nur Apple!

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel