desktop_ios8_icon_2x

Nachdem letzte Woche schon ein Virus auf das iPhone oder auf das iPad geschleust werden konnte ist nun eine weit größere Sicherheitslücke aufgedeckt worden, welche fast 95 Prozent aller iPhones und iPads betrifft, die im Umlauf sind. Erneut geht man den Weg über nicht verifizierte Apps, die sich auf dem iPhone einnisten und dann einen direkten Draht zu Hackern herstellen. Diese Apps können auch andere Apps installieren, um noch mehr Schaden auf dem Gerät anzurichten.  Meist wird eine SMS mit einem Downloadlink versendet, um eine App herunter zu laden. Dieser Download ersetzt dann eine bereits bestehende App und somit ist der Schadcode schon auf dem Smartphone.

(Video-Direktlink)

Apple ist schon seit einiger Zeit über diesen Fakt informiert und wird wahrscheinlich mit Hochdruck an einer Lösung arbeiten. Es gibt aber jetzt noch keinen Grund zur Panik, da man einfach keine Apps installieren darf, die nicht aus dem App Store stammen. Beachtet man dies, kann man sehr sicher sein, dass man keiner Falle auf den Leim gegangen ist und dass das iPhone bestimmt sicher ist. Sollte man jedoch einmal eine App geladen haben, sollte man diese überprüfen und eventuell sogar neu installieren.

QUELLEThe next Web
TEILEN

5 comments