Nachdem Apple nun die neueste Version von iOS 6 auf den Markt gebracht hat, wird es auch mit den versprochenen Funktionen ernst. So ist es auch mit der Funktion „Facetime“ über das normale Handynetz“, welche von Apple groß angekündigt worden ist. Doch haben die Netzbetreiber (zumindest in den USA) einen Deal mit Apple geschlossen. Die Netzbetreiber haben die volle Kontrolle über das Feature und können es wie die Personal-Hotspot-Funktion aktivieren oder deaktivieren.

Kunden werden zur Kasse gebeten!
Mit diesem Trick versuchen die Netzbetreiber noch mehr Geld aus den iPhone-Besitzern zu quetschen. Mit einer Regulierung der Funktion können verschiedenen Zusatzpakete geschnürt werden, die genau diese Funktionen beinhalten. Der iPhone-Besitzer muss dafür natürlich einen kleinen Beitrag „abtreten“ und kann erst dann die Funktion nutzen.

Wir finden dies eine reine Geldmacherei und würden uns freuen, wenn Apple etwas mehr auf die User eingehen würde und man solche Features nicht einfach „abschalten“ kann.

TEILEN

Ein Kommentar