Es war lange nicht klar, wie sich die Netzbetreiber in Sachen Facetime über 3G verhalten werden. Zuerst wurden die Gerüchte verbreitet, dass die Netzbetreiber keinen Zugriff auf die Sperrung des Features bekommen werden. Danach offenbarten verschiedenen Netzbetreiber den Fakt, dass sie doch einen Weg finden werden, den Zugang zu limitieren. Nun hat sich der amerikanische Netzbetreiber AT&T final zu diesen Vermutungen geäußert und bietet Facetime über 3G nur bei bestimmten Verträgen an. Alle Nutzer, die nicht den besagten Vertrag gewählt haben, können das kostenlose Feature von Apple nicht nutzen.

Europa wird nachziehen!
Viele werden nun denken, dass ihnen die Situation in den USA ziemlich egal sein dürfte. Leider schauen die europäischen Netzbetreiber immer sehr genau auf den amerikanischen Markt und sehen diesen als „Gradmesser“ für Features und Kostenkontrolle. Daher kann es gut sein, dass Netzbetreiber in Österreich, Deutschland und der Schweiz ebenfalls spezielle Facetime-Pakete anbieten werden und das kostenlose Feature von Apple zu einem kostenpflichtigen Feature machen.

Was haltet ihr davon? Würdet ihr für Facetime over 3G zahlen?

TEILEN

22 comments

  • Meine Losung schaut so aus. Ich trage immer einen mobilen W-Lan Hotspot mir mir herum. Daran hängen iPAd, iPhone, Macbook und eine Android Tablet. Ich zahle bei 3drei(Österreich) 15 Euro im Monat, unlimitiert und ungedrosselt. Siri funktioniert dann auch wenn der Hotspot gerade nur EDGE hat. Für Facetime braucht es aber schon eine 3G Verbindung.
  • Das lösungswort ist jailbreak. Dann werden apples dienste nicht genutzt, wenn apple das nicht will soll apple druck auf netzbetreiber machen. Netzbetreiber kassieren wo sie können. Aber viele werden trotzdem 40€ monatlich und min. 350€ fürs gerät zahlen. Wir die "dauermelkkuh"!
  • ich verstehs nicht, um skype zu nutzen muss ich kein extra paket kaufen. für facetime schon? beides sind kostenlose internetdienste die eien mobilen internetzugang erfordern. diesen habe ich und bezahle nicht zu wenig dafür, ob ich damit 3gb an youtube videos verschwende oder videotelefoniere darf meinem netzbetreiber herzlichst egal sein, wenn nicht hat er das in meinem vertrag gesondert anzuführen und darauf aufmerksam zu machen. und genau das ist nicht der fall. vor allem bei facetime kann ich nur mit iOS geräten telefoniern, bei skype geht das platformübergreifend und dafür muss ich nichts bezahlen?
    • Ach, hat er nicht? Hast du das Kleingedurckte gelesen? Sonst nenne mir den Vertrag, ich zeige dir dann wo es steht das du Skype nicht nutzen darfst. (Fällt unter VoIP) Ist wirklich so, in den kleinen Verträgen schließe die Netzbetreiber VoIP und Thetering explizit aus. Sie können es teilweise nicht kontrollieren, aber falls es aufgrund des Datenverkerhs mal auffällt hast du ein Problem. Wie das mit FaceTime ist weiss ich nicht. Kann ja auch sein, das sie das so populär bekannt machen weil FaceTime durch Apple populär (im Sinne von "Bekannt") ist.
  • Wieso sollte ich für Videotelefonie von Apple extra zahlen, wenn Skype und Konsorten in meinem Vertrag bereits drin ist? Klar, ein paar Freaks werden für das "Apple-Feeling" sicher gerne zahlen. Normale Menschen aber wohl kaum.
  • Ich sage nur Jailbreak, da wird sich irgendein findiger Entwickler finden lassen der das macht, dem ich dann auch gerne 5 Euro für den Tweak zukommen lassen würde, bevor ich es den gierigen Betreibern in den Rachen stopfe, denen ich sowieso schon 30 Euro im Monat bezahle!
  • ich werde für nichts bezahlen, was kostenlos angeboten wird. ich finde das ist eine totale frechheit und ich werde meinem mobilfunkbetreiber mit einer sammelklage drohen (werd ich zwar nicht durchziehn aber egal xD) es darf doch nicht wahr sein das gewisse funktionen eines telefones (voice mail, tethering und facetime 3g) nur gegen monatliche gebühren erhältlich sind, und von hersteller aber als kostenlos und integriert angeboten werden.
    • DAS ist doch immer so. Nur weil dein PC ein integriertes Modem hat, heisst das nicht das du damit kostenlos ins Internet darfst. ODer denk mal an die GEZ. Die Netzbetreiber argumentieren das Thetering einfach nicht vorgesehen ist, du bezahlst für ein Gerät und nicht für Mehrere. Aber so nebenbei, bei dem richtigen Anbieter hast du All-inclusive zum kleinen Preis. Natürlich nicht bei der Telekom oder so, aber...
      • Die Argumentation mit dem Modem im Computer geht aber am Thema vorbei. Ich bezahle Grundgebühr und bekomme von meinem Netzbetreiber Hausnummer 1GB pro Monat zur Verfügung gestellt. Und jetzt kommen die Netzbetreiber und sagen, dass ich dieses Guthaben nicht für FaceTime nutzen kann, weil Apple so freundlich ist und die Funktion so implementiert, dass der Netzbetreiber das direkt steuern kann. Und Skype geht schon, weil sich die Funktion nicht abdrehen lässt. Ist doch etwas komisch.
      • Ich weiss, es ist bescheurt. Mein Argument bezog sich aber auf deine Aussage, das der Hersteller es doch schon implentiert. Du hast ja Recht, es ist Irrsin, nur leider dürfen die das. Es ist wie mit dem normalen Internet, nutzt du bspw. bei Kabel Deutschland deine Flatrate zu sehr drehen sie dir den Saft ab. Und sie durchleichten sogar deinen Internetverkehr um herauszufinden ob du Bittorrent nutzt. Dann wird dir der Saft nämlich noch früher abgedreht. :-(((
  • Ganz klar nicht, weil in meinem Bekanntenkreis die Anzahl der iPhones eher gering ist und ich sowieso nicht videotelefonieren will. Andererseits ist es schon eine kleine Frechheit, dass Funktionen, die auf Android kostenlos nutzbar sind, wie Tethering, am iPhone vom Betreiber gesperrt werden können.
    • Auch auf Android darf du seitens deines Vertrages manche Funktionen nicht nutzen. Schau mal in deinen Vertrag was bei Internetnutzung alles unter "Ausgeschlossen sind..." steht. Nebenbei bezweifele ich, das die Netzbetreiber die Funktionen auf dem iPhone sperren können. Die SIM-Karte hat schließlich keinen Zugriff auf das System. Wie sollte der Netzbetreiber also Thetering oder FaceTime sperren können? Es sei denn sie sperren nur die Kanäle. Und dann fragt sich wieso der Netzbetreiber Skype erlauben sollte, aber den einen Kanal für FaceTime nicht.
      • Ich weiß zwar nicht wie die technische Umsetzung funktioniert, aber irgendwie kann der Netzbetreiber die Funktionen des iPhones aus der Ferne steuern. Z.B. Ist bei Orange die Tethering-Funktion standardmäßig ausgeschalten und wird es nach Aktivierung eines Pakets (ich glaube 2€/Monat) aktiviert. Erst wenn man das Paket abboniert hat, lässt sich das Tethering wirklich einschalten. Ist das bei Android auch so, oder müssen wir hier unterscheiden zwischen "nicht dürfen" (vertragstechnisch) und "nicht können" (Funktion wird vom Netzbetreiber gesteuert).
      • Doch das mit dem Thetering wurde von Oragen seit ca. einem Jahr als Gratisdienst freigeschaltet, kostete davor aber tatsächlich 2€/ Monat (als einziger österreichischer Netzbetreiber kostenpflichtig!!!). Ich bekam von Orange eine SMS ob ich das sogenannte iPhone Paket weiter kostenpflichtig nutzen möchte (es würde nur Visual Voice Mail beinhalten), was ich natürlich verneinte. Jetzt zahle ich wieder 2€ weniger im Monat;)
      • Ich bin kein Fachmann, aber gehe mal tief in die iPhone Settings. General > Network > Cellular Data Da stehen die Informationen die das iPhone benutzt um sich einzuwählen. APN, Benutzername, Adresse, etc. Unten findest du den Punkt "Internet Thetering". Was du dort siehst sind die Netzbetreiberinformationen die die Anbieter zur Verfügugn stellen. Und aufgrund der SIM-Karte werden die Daten eingetragen. Das passiert auf jedem Smartphone. Auf Android muss man die Daten oft manuell tragen. Wenn der Netzbetreiber dir die Daten jetzt nicht zur Verfüfung stellt, kannst du die Funktion nicht nutzen. Und die Funktion ist ja, nach meiner Kenntnis, nur abhängig von den Daten die dort in den Einstellungen stehen. Und aufgrund dieser Einstellung wird dir dann angezeigt, ob du Thetering aktivieren kannst oder nicht. Mag sein, das Apple das mit iOS6 ändert und Facetime gesondert auflistet. Das wäre dann aber ein Frevel seitens Apple. Denn grundsätzlich sieht der Netzbetreiber nur das Daten rausgehen. wie sie rausgehen bleibt ihm verschlossen. Weshalb es ja nicht schwer ist Skype zu nutzen obwohl man das laut Vertrag nicht darf. Also wenn die Netzbetreiber nicht anfangen jeden einzelnen Datenverkehr zu durchleuchten um herauszufinden ob du illegal FaceTime/Skype nutzt, hängt es an Apple ob das Unternehmen den Netz betreibern die Chance gibt Facetime gesondert zu sperren. Steht aber zu bezweifeln, wer würde es dann noch nutzen? Und es nutzen ja so schon kaum Leute. Gibt schließlich Skype.