Vor wenigen Wochen hat es um den einfach zu bedienenden und als App erhältlichen E-Mail-Client „Mailbox“ einen regelrechten Hype gegeben. Die Wartezeiten, bis man die App auf dem iPhone benutzen konnte, betrugen teilweise mehrere Wochen. Nun ist bekannt geworden, dass „Mailbox“ von Dropbox übernommen wurde. Dadurch wollen beide Unternehmen voneinander profitieren. Die App soll nicht eingestellt werden – im Gegenteil: Die Entwicklung soll vorangetrieben und die App dadurch noch besser werden. Dies verspricht Dropbox zumindest auf seinem Blog:

We’re all looking forward to making Mailbox even better and getting it into as many people’s hands as possible. There’s so much to do and we’re excited to get started!

Über den Preis war zunächst nichts in Erfahrung zu bringen. Inzwischen ist aber von Insidern durchgesickert, dass sich Dropbox die Übernahme zwischen 50 u. 100 Mio. US-Dollar hat kosten lassen. Eine durchaus respektable Summe für eine App. Wir hoffen, dass sich „Mailbox“ vor allem dahingehend entwickelt, dass nicht nur Google-Mail-Nutzer in den Genuss der App kommen.

TEILEN

4 comments