Windows 8 erste Blicke, Review News

Leider ist die Geheimhaltung bei Windows nicht so „streng“ wie bei Apple und so konnte der Blog pocketnow an ein Video gelangen, das von Windows an Nokia geschickt worden ist. Der Inhalt war sehr spannend, nämlich eine Preview von Windows 8. Der Codename von Windows 8 lautet Apollo und die Software wir im letzten Quartal 2012 auf den Markt kommen. Genau solche Informationen machen es Mitbewerbern von Windows sehr leicht, auf solch einen Start zu reagieren.

Alles wir Mobil:
Windows 8 wird laut ersten Aussagen eher auf die mobilen Endkunden Rücksicht nehmen. Die Kommunikation mit mobilen Endgeräten wie Windows 8 Phones oder Windows 8 Tablets wird verbessert. Auch die Benutzeroberfläche soll eher an eine mobile Version erinnern. Zusätzlich wird der Support für den Zune eingestellt.  Zusätzlich soll Windows 8 den Code von Android und iOS Systemen integrieren können – hier merkt man sehr stark wie sehr die Richtung „mobile“ eingeschlagen wird.

Mehr Wlan als 3G:
Auch die Kommunikation zwischen den Geräten soll verbessert werden. Sie funktioniert in erster Linie über das WLan. So sollen eingebaute Kameras (in Rechnern) via Smartphone oder Tablet angesteuert und natürlich auch benutzt werden können. Weiters sollen Apps direkt auf den Rechner zugreifen können, um den Datenaustausch zu verbessern. Ob dies nicht ein Risiko in Sachen „Sicherheit“ ist, bleibt noch ungeklärt.

Fazit:
Wenn man sich die ersten Berichte so ansieht, vermutet man hinter Windows 8 kein herkömmliches Betriebssystem mehr sondern eher eine Mischung aus mobiler App und einem etwas verfremdeten Windows 7. Ob dies die Kunden auch annehmen, ist natürlich abzuwarten. Um die volle Kapazität von Windows 8 ausschöpfen zu können, muss fast ein Windows Phone oder Tablet im Einsatz sein.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel