Als wir die Meldung gelesen haben, haben wir unseren Augen nicht getraut und waren sehr verwundert. Gemeint ist damit, dass Google wohl plant den Konkurrenzdienst Google Now auf OS X zu veröffentlichen. Damit wäre es erstmals möglich einen Sprachassistenten und OS X zu nutzen. Ungewöhnlich ist aber, dass der Dienst nicht von Apple selbst, sondern von Google kommt und es damit passieren kann, dass Google den „WoW-Effekt“ einheimst und Apple als Zweiter dasteht und das Feature nur ergänzend veröffentlichen kann. Natürlich kann Apple mehr mit seinem eigenen System machen, dennoch wäre es für Apple ein Tiefschlag.

Kommt Siri mit OS X 10.9?
Natürlich gehen nun die Wogen sehr hoch und man vermutet, dass Google die Software nicht ohne Grund entwickelt. Es gab schon sehr oft die Gerüchte, dass Apple an einer Umsetzung von Siri auf dem Mac arbeitet und diese mit OS X10.9 auf den Markt kommen dürfte. Spätestens nach den Gerüchten rund um eine Integration von Google Now, dürfte Apple hellhörig geworden sein. Wir sind sehr gespannt, wie sich das Thema weiterentwickelt.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Ist doch zu begrüßen, dass Apple mal eine Messlatte bekommt damit der Konzern sich wieder aufreißt und nicht beschnittene Features als Innovation zu verkaufen um nachgelieferte Teile dann als Neuerung zu verkaufen. Gerade bei Siri sieht man das sehr gut.