MAc News Österreich Mac Virus

Leider hat der Mac und auch OS X das Image des viren- und schadsoftwarefreien Systems offensichtlich verloren. In den letzten Wochen sind immer neue Trojaner aufgetaucht, die empfindliche Daten an anonyme Server senden und somit erheblichen Schaden anrichten können. Nun ist ein sehr bedenklich Statistik aufgetaucht, wonach jeder fünfte Mac weltweit mit schadhafter Software infiziert ist. Meist haben die User nicht einmal einen Virenscanner auf ihrem Mac, da sie immer noch im Bewusstsein haben, dass bei einem Mac so oder so nichts passieren kann.

Apple muss nachbessern!
Nachdem es immer mehr Lücken im System oder in Plug-ins gibt, muss Apple in unseren Augen schnellstmöglich eine Lösung für das Problem finden. Updates die den Trojaner bekämpfen oder aufheben sind zwar schön und gut, aber die Betroffenen haben meist keine Chance mehr, da ihre Daten schon auf die Server gespielt worden sind. Wir hoffen unter OS X Mountain Lion, dass Apple einen integrierten Virenscanner mit ausliefert.

Alter Mythos immer noch aktiv…
Vielleicht erinnern sich einige Mac-User noch an den Get-a-Mac-Spot, wo der Mac als Virenfrei gelobt wurde und man sich keine Sorgen über Viren und Trojaner machen soll, da der Mac kein System ist, welches befallen werden kann. Wir hoffen, dass dieser Irrglaube bald aufgehoben wird, da dies sicherlich zur Verbreitung von Viren führen kann.

TEILEN

3 comments

  • Eine sensationsgeilere Überschrift habe ich auf Mac-Seiten selten gelesen. Mutmasslich bezieht es sich auf diese Statistik: http://www.pcmag.com/article2/0,2817,2403463,00.asp "Security firm Sophos analyzed about 100,000 Macs with the firm's Mac anti-virus software installed, and found that 20 percent were carrying one or more instances of Windows malware. (...) Although Windows malware on Macs won't cause symptoms (unless users also run Windows on their computer), it can still be spread to others" Es handelt sich also um Windows-Schadsoftware - die selbst laut Sophos auf dem Mac nichts macht.
  • Ich finde, dass das eine unglaubliche Zahl ist! Mac OS X ist/war doch das sicherste Betriebssystem, das es jemals gegeben hat! Mountain Lion sollte eigentlich die Antwort auf das Problem werden. Damit wirbt Apple ja schon
  • Ein integrierter Malwarescanner liegt doch bereifs vor. Ist standardmäßig aktiv. Nur der beste Türsteher ist zwecklos, wenn ein Loch in der Wand ist. Apple's Problem ist weniger die Anzahl der Malware, als mehr verbuggte und lückenhafte Software.