AppleInsider wurde von einem aufmerksamen Leser darauf hingewiesen, dass Apple in einer Stellenausschreibung einen sogenannten „Aperture- Software Engineering Manager“ sucht. Der oder die Bewerber/in soll eine erfahren Person mit Führungsqualitäten sein und helfen eine neue Generation von Tools für „advanced photo management and manipulation“ mitzugestalten. Interessant ist, dass die betreffende Person Entwicklungs-Erfahrung mit MacOS oder iOS und mit verschiedenen Programmiersprachen, die in Apples mobilem Betriebssystem verwendet werden, mitbringen soll.

Daraus nun abzuleiten, dass eine iOS-Version von Aperture entwickelt werden soll, halten wir zwar im Moment für etwas gewagt, aber generell gesehen für durchaus möglich. Schließlich sind schon viele Programme wie z.B. Keynote, Pages, iMovie etc. ebenfalls auch für iOS entwickelt worden. Zudem würde Apple wohl kaum auf einer Stellenbeschreibung verlauten lassen, was das genaue Ziel dieses Jobs sein soll.

Was meint ihr dazu? Macht Aperture auf dem iPhone oder iPad überhaupt Sinn?

TEILEN

3 comments