image-570x320

Wie es scheint, hat Apple nun auch verstanden, dass Streaming wohl der wichtigste Part eines AppleTVs ist und dass viele Nutzer auf diesem Weg ihre Serien und Filme konsumieren. Die Flut an Streaming-Diensten wird aber immer größer und es werden auch immer mehr Serien direkt über diese Dienste angeboten und beispielsweise wöchentlich veröffentlicht. Hier kann man sehr einfach den Überblick verlieren und Apple ist der Meinung, dass man hier etwas ändern muss.

So will das Unternehmen nun kein direktes TV-Programm schaffen, sondern eher Vorschläge dem Kunden unterbreiten, welche Filme oder Serien der verschiedenen Dienste gerade gut zum Nutzerverhalten passen. Genau genommen möchte Apple die Technologie von iTunes (Musik) direkt auf Serien und Filme umwälzen, um dem Kunden auf dem AppleTV immer die passenden Inhalte zu bieten.

Im Moment sei Apple gerade dabei die Inhalte und auch die nötigen Informationen von den Anbietern zu besorgen, um den Dienst an den Start zu bekommen. Ob Apple auch mit Amazon in Verhandlungen steht, ist noch nicht klar. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass Apple den Dienst auch in seinem Portfolio haben möchte.

TEILEN

Ein Kommentar