Erneut ist es soweit, dass Apple vor Gericht gezogen wird. Diesmal handelt es sich aber nicht um Patente, die das iPhone oder das iPad betreffen, zumindest nicht direkt. Diesmal geht es sich um eine Klage, die aufgrund der verwendeten Software von Apple eingereicht worden ist. Vielmehr dreht es sich hierbei um eine Patentverletzung in der App „Numbers“. So soll schon im Jahr 2008 unter iWork diese Patentverletzung zustande gekommen sein. Ein texanisches Gericht prüft gerade die Sachlage, ob die Patentverletzungen wirklich aufrechterhalten werden können.

Außergerichtliche Einigung!
Das das klagende Unternehmen, Data Engine, ist nicht gerade das größte Unternehmen und da die Portokasse von Apple prall gefüllt ist, wird es sich hier wahrscheinlich um eine außergerichtliche Einigung handeln. Vielmehr könnte Apple das komplette Unternehmen kaufen und somit alle Patente direkt sichern. Wie der Prozess ausgehen wird, ist noch nicht abzuschätzen. Wir werden aber weiterhin darüber berichten. Sollte sich Apple auf einen Prozess einlassen, könnte die App „Numbers“ aus dem App-Store genommen werden können. Dies wird Apple aber nicht zulassen.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel