siri teaser

In China läuft es für Apple im Moment nicht gerade rund. Zuerst sind die Behörden hinter dem Unternehmen her und die chinesischen Medien zerreißen Apple wegen seiner Garantiebestimmungen. Nun gibt es einen weiteren Grund warum es für Apple in China schlechter laufen könnte. Das Unternehmen Zhizhen Network Technology hat nun gegen Apple und den Dienst Siri Klage eingereicht und will die Verbreitung von iOS Geräten mit Siri komplett unterbinden, sollte Apple nicht Strafzahlungen an das Unternehmen leisten. Solch einen Prozess gab es in China schon einmal und Apple musste aufgrund der Namensrechte des „iPads“ den Verkauf kurzzeitig stoppen was zu Millionenverlusten führte.

Ähnliches Programm schon entwickelt!
Die klagenden Firma führt ein von ihnen entwickeltes Programm mit dem Namen „Xiao i Robot“ ins Feld und gibt an, dass das Programm auf ähnliche Weise funktioniert wie der Dienst von Apple. Das Patent zur Beantwortung von Fragen wurde schon im Jahr 2004 eingereicht und ist laut Anwälten von  Zhizhen Network Technology immer noch gültig und kann auch auf mobilen Geräten angewandt werden. Sieht dies der Richter in Shanghai auch so, könnte Apple tatsächlich eine Verkaufssperre drohen. Im Moment wären Geräte wie das iPad 4, iPad Mini, iPhone 4S und das iPhone 5 betroffen. Die Verhandlung wird im Sommer stattfinden und wir werden natürlich darüber berichten.

TEILEN

2 comments