OS-X-Mavericks-logo

Die bereits geschlossene Sicherheitslücke unter iOS wurde letzte Woche sehr schnell mit einem kleinen Update von iOS 7 geschlossen. Der SSL-Fehler kann zwar nun nicht mehr auf dem iPhone oder iPad auftreten, dafür aber unter OS X und das ist noch bedenklicher als eigentlich gedacht. So kann man beispielsweise geschützte Netbanking-Seiten mit dieser fehlerhaften Codezeile aushebeln und auf sensible Daten zurückgreifen.

Apple verspricht schnelle Behebung
Anscheinend war Apple ziemlich überrascht, trotzdem ist man bereits dabei das Problem so schnell wie möglich zu beheben. Wahrscheinlich wird es ein außertourliches Update von OS X 10.9.1 geben, das die Sicherheitslücke schließen wird. Wann das Update freigegeben werden wird, ist noch nicht bekannt. Wir gehen aber davon aus, dass es noch in dieser Woche soweit sein wird. Des Weiteren ist noch unklar, was den Fehler genau produziert hat und woher der Fehler eigentlich gekommen ist. Apple wird sich dazu hoffentlich noch äußern.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel