14.01.23-iWork

Bereits vor gut einem Monat hat Apple iWork for iCloud verbessert und einige neue Funktionen spendiert (zB können mehrere Personen an einem Dokument arbeiten, Dateien dürfen bis zu 1 GB groß sein). In der Zwischenzeit hat Apple eifrig weitergearbeitet und vor wenigen Tagen erneut Verbesserungen bzw. neue Funktionen präsentiert, die für einige Nutzer hilfreich sein könnten.
Beispielsweise merken sich Pages, Numbers und Keynote nun das zuletzt verwendete Dokument inkl. einiger Metadaten. Dazu zählen die Zoomstufe und die Einstellung, ob der Formatkasten und die Hilfslinien eingeblendet waren. Damit soll ein flüssigeres und effizienteres Arbeiten ermöglicht werden, da die Arbeit problemlos etwa in der Firma begonnen und zu Hause vollendet werden kann.
Des Weiteren gibt es kleine Verbesserungen, wenn geteilte Dokumente geöffnet werden. Hier schlägt iWork den zuletzt verwendeten Screennamen vor. Außerdem lassen sich nun Bilder mittels der rechten Maustaste maskieren. iWork for iCloud befindet sich übrigens immer noch in der Betaphase.

 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel