apple-maps-find-my-iphone-icloud

Die Stellenanzeigen von Apple sind meist ein gutes Indiz dafür, dass Apple an neuen Diensten oder Dienstleistungen arbeitet. Schon vor einiger Zeit hat man bei Apple einen Spezialisten im Bereich „Apple Maps“ gesucht, der sind besonders gut mit Web-Anwendungen auskennt. Nun wurde genau diese Stelle erneut ausgeschrieben und man sucht zusätzlich noch Experten, die sich mit der Integration von Kartendiensten in Browsern auskennt. Nun vermutet man, dass Apple andenkt, seinen Kartendienst auch im Browser anzubieten, wie es auch bei Google der Fall ist.

Analysten denken an anderen Anwendungsbereich
Viele Analysten sehen dies aber nicht so, wie dies die Gerüchteküche berichtet. Vielmehr glaubt man, dass Apple die Experten für die Erweiterung der eigenen Dienste wie beispielsweise „Find my iPhone“ benötigt, wo die Karten von Apple schon integriert werden. Eine Öffnung dieser Schnittstelle wird im Moment noch nicht erwartet, da die Daten von Apple noch nicht vervollständigt sind und lange nicht an die Datensätze von Google heranreichen. Erst wenn dies geschafft ist, könnte Apple den Sprung ins Web wagen.

TEILEN

2 comments