Seit ein paar Tagen ist die neueste Version von iOS 6 auf dem Markt und man hat einige Neuigkeiten gefunden, die Apple eingebaut hat. Die größte Neuerung ist die Entfernung von Youtube, doch hierauf sind wir schon im Detail eingegangen und bedarf jetzt sicherlich keiner Erklärung mehr. Vielmehr geht es nun um die „kleinen Details“, die Apple verändert hat und die nicht so schnell aufgefallen sind. Daher haben wir euch nun eine kleine Liste erstellet, die euch einen Eindruck vermitteln soll, mit welchen Features ihr bald rechnen dürft.

  1. @cloud.com – diese Adressen werden nun von Apple eingeführt und jeder bekommt seine eigenen @cloud.com Adresse zugewiesen
  2. Bei der Erstanmeldung muss man seine iCloud-Daten preisgeben, um die Installation abzuschließen. Daher ist für iOS 6 eine Cloud zwingend notwendig.
  3. Passbook-App bekommt einen Button in den App Store. Wahrscheinlich wird es hierzu eine eigene App-Kategorie geben.
  4. Die Bluetooth-Einstellungen wurde verbessert, zudem kam eine neue Bluetooth-Funktion hinzu
  5. Hausnummern und wichtige Punkte wurde zum Kartenmaterial hinzugefügt.
  6. Das Siri-Menü wurde mit den neuesten Informationen gefüttert.

Ansonsten können wir sagen, dass diese Version von iOS 6 bis jetzt am stabilsten läuft. Die Akkulaufzeit kann sich auch sehen lassen und wir sind generell sehr zufrieden mit dieser Version. Vermutlich werden noch 1-2 neue Beta-Versionen folgen, bis man das Golden Master Stadium erreicht hat.

TEILEN

5 comments