Apple News Hacker FPÖ Österreich

Die Hackergruppe Anonymous Österreich hat vor ein paar Tagen die GIS Homepage gehackt und laut eigenen Angaben ca. 200.000 Datensätze mit Adresse und 96.000 Datensätze mit Bankdaten entwendet. Nun hat die ORF Tochtergesellschaft GIS doch bestätigt dass die Angaben von Anonymous korrekt seinen.

Diese Pressemitteilung wurde aber von Anonymous erpresst, da die GIS im Vorfeld nur von „ein paar Tausend“ Kundendaten gesprochen hat. Anonymus Austria hat daraufhin gedroht die Datensätze zu veröffentlichen –  wenn die GIS nicht eingesteht wieviele Datensätze diese gesammelt haben.

Nun ist die GIS etwas in Bedrängnis da Kundendaten anscheinend sehr genau gesammelt werden und dies eigentlich nicht sein dürfte. Anonymous wollte damit wieder aufzeigen wie stark die Datensammlung verschiedener Institute ist.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel