Home Blog Seite 5

0 339

apple-music-900x506

Apple scheint großes Interesse daran zu haben, Apple Music und Siri enger miteinander zu verknüpfen. Diese Vermutung legt auf jeden Fall eine Stellenanzeige von Apple nahe. Das Unternehmen sucht neue Entwickler, die sich sowohl mit Siri als auch mit Apple Music beschäftigen sollen, um den Dienst deutlich verbessern. Somit könnte die Interpretensuche in der neuen App deutlich verbessert werden, oder auch die Steuerung der Musikstücke könnte über Siri wesentlich besser geregelt werden.

Was Apple plant, ist natürlich nicht bekannt. Es lässt sich aber schon abschätzen, dass Apple in den nächsten Wochen und Monaten noch viele Verbesserungen in diesem Bereich auf die Reihe bringen wird, um an die Konkurrenz, wie beispielsweise Spotify, heran zu kommen. Wir würden uns aber auf Dauer eine deutlich bessere Liedererkennung wünschen, die man mit Siri ansteuern kann.

2 420

iphone6c_konzept1

Es ist immer noch unklar wann, wie und wo das neue iPhone 6C auf den Markt kommen wird. Analysten, Experten und Insider sind sich über den genauen Zeitplan von Apple nicht im klaren, da noch keine Massenproduktion des Produktes stattgefunden hat (oder man weiß noch nichts davon). Aus diesem Grund geht man von einer Verzögerung aus, die sich bis in den November ziehen könnte und einen Release vor Weihnachten in Frage stellt. Aus diesem Grund ist man nun auf die Suche nach weiteren Informationen gegangen.

iPhone 6C nun doch mit 4-Zoll?
Wie es aussieht, wird es kein 4,7-Zoll-Gerät des iPhone 6C geben, sondern nur ein 4-Zoll-Modell, welches das iPhone 5S ersetzen soll. Somit wird davon ausgegangen, dass eine neue Touch-ID-Technologie für das iPhone 6C entwickelt wird. Auch das Design des iPhone 6C könnte sich grundlegend verändern und man munkelt sogar, dass man sich von der Plastikhülle trennen könnte, um das Gerät hochwertiger zu machen. Diese Gerüchte sind aber reine Spekulationen und folgen keinem konkreten Hinweis.

1 375

Macbook Pro Retina Display 2012 Apple News Österreich Mac

Der Display-Hersteller Sharp befindet sich schon seit einiger Zeit in einer Krise und hat sich erst vergangenen Mai eine Finanzspritze von 1,7 Mrd. Euro bei den Banken geholt. Dabei hat sich das Unternehmen auch zu einem Sanierungsplan verpflichtet. Insider sprechen nun davon, dass Sharp in diesem Zug die Display-Sparte nicht mehr selbst tragen, sondern einem anderen Apple-Zulieferer anbieten möchte. Der auserwählte Zulieferer Hon Hai Precision (auch besser bekannt als Foxconn Technology Group) soll angeblich der perfekte Partner für den Deal sein.

Sichert sich Apple erneut Displays über externe Zulieferer?
Wie wir wissen, hat Apple schon einmal über Foxconn versucht, einen externen Hersteller von Komponenten an sich zu binden, indem Foxconn das Unternehmen einfach übernommen hat. Dies könnte nun auch mit der Display-Sparte von Sharp der Fall sein und Apple könnte sich in einem Gewissen Bereich sogar die Forschung in diesem Gebiet unter den Nagel reißen und das wäre natürlich sehr hilfreich für die Entwicklung neuer Produkte und Displays.

0 394

iCar Apple News Österreich Mac deutschalnd schweiz

Das An- und Abwerben von Mitarbeitern zwischen Tesla und Apple geht nun wieder in eine neue Runde und Apple hat anscheinend einen sehr wichtigen Mitarbeiter von Tesla davon überzeugen können, an einem noch spannenderen Projekt zu arbeiten, als es Tesla bieten kann. So bekommt das Team rund um das geheime Projekt “Titan” wieder einen neuen Mitarbeiter und auch noch mehr Know-How, um das Projekt so schnell wie nur möglich voranzutreiben.

In den letzten Monaten sind insgesamt sieben Autoexperten von Tesla zu Apple gewandert und es könnte gut sein, dass in den kommenden Monaten noch einige dieser Experten folgen werden. Wo diese Mitarbeiter genau eingesetzt werden, ist noch nicht geklärt. Fakt ist, dass Apple sich immer mehr Know-How besorgt und man dadurch auch dem Konzern Tesla deutlichen Schaden zufügt, da internes Wissen zu Apple getragen wird.

0 565

Galaxy SG edge

Die sinkenden Verkaufszahlen von Smartphones bei Samsung – wir haben gestern darüber berichtet – veranlassen Samsung in den USA dazu, bei der Akquirierung von Kunden neue Wege zu beschreiten. Da vor allem Apple mit seinen iPhone für schlechte Verkaufszahlen bei Samsung im High-End-Segment sorgt, greift man nun mit einem speziellen Testprogramm den Hauptkonkurrenten an.

Samsung Testprogramm

Beim Samsung Ultimate Test Drive können iPhone-Nutzer entweder ein Galaxy S6 Edge+ oder ein Galaxy Note 5 Smartphone 30 Tage lang kostenlos testen. Interessant ist, dass Samsung dabei sogar einen kostenlosen Tarif inkludiert, der in allen US-Mobilfunknetzen verwendet werden kann. Das koranische Unternehmen versucht natürlich mit dieser Aktion im wichtigen US-Markt verlorenen Boden wieder gut zu machen. Wir werden hoffentlich nach diesen 30 Tagen erfahren, wie viele iPhone-Besitzer sich überzeugen lassen haben.

 

11 1109

Dashboard

Lange ist es her, dass Apple mit OS X 10.4 Tiger das “Dashboard” eingeführt hat. Apple selbst war wohl selbst nicht ganz überzeugt von diesem Feature, denn es wurde nur mäßig weiterentwickelt und seit mehreren OS X-Versionen überhaupt nicht mehr beachtet. Nun scheint mit OS X 10.11 El Capitan das schleichende Ende des Dashboards eingeläutet worden zu sein, denn mit der siebten Beta-Version, welche diese Woche veröffentlicht worden ist, wurde es standardmäßig deaktiviert.

Deaktiviert aber nicht weg
Ganz konnte sich Apple vom Dashboard allerdings nicht trennen. Wer es weiterhin nutzen will, muss es über die Systemeinstellungen –> Mission Control wieder aktivieren. Dort kann dann ausgesucht werden, ob man es als “Space” oder “Overlay” dargestellt haben will. Somit ist nicht ganz klar, wie es mit dem Dashboard weitergehen wird, zumal die Benachrichtigungszentrale in OS X einige Funktionen wie zB den Taschenrechner übernommen hat.

Wer von euch verwendet das Dashboard regelmäßig?

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren