iPhone 8: Die Gerüchte in einem Video verarbeitet!

1

iphone-8-leak-render-rcm992x0

Gerüchte rund um das kommende iPhone 8 gibt es bekanntlich viele. Auch diverse Renderings sind in den letzten Wochen und Monaten aufgetaucht, welche die aktuellen Gerüchte verarbeiten und somit das neue Design des künftigen Flaggschiffs zeigen sollen.

In dem unterhalb eingebetteten 360-Grad-Video bekommen wir wieder einmal eine konkrete Vorstellung davon, wie das iPhone 8 aussehen könnte. Auffallend ist unter anderem wiederum der fehlende Homebutton und natürlich das herausstehende Kameramodul.

Was sagt ihr dazu?

WWDC 2017: Einladungen sind raus!

1

wwdc 2017

Gestern Abend hat Apple die Einladungen für die kommende Entwicklerkonferenz versendet. Die WWDC wird heuer von 5. bis 9. Juni in San Jose im McEnery Convention Center stattfinden und nicht wie gewohnt im Moscone Center in San Francisco. Am Montag, den 5. Juni um 19 Uhr wird die obligatorische Keynote über die Bühne gehen. Hier werden wir voraussichtlich erfahren, welche Neuerungen iOS 11 und macOS 10.13 bieten werden.

Bis jetzt gibt es allerdings erstaunlich wenig Gerüchte darüber, was beispielsweise iOS 11 Neues zu bieten haben wird. Ein Schwerpunkt dürfte der Ausbau von Siri sein, das in iMessage integriert werden könnte. Dies würde vor allem im Zusammenhang mit einem möglichen Siri-Lautsprecher Sinn machen. Auch der weitere Ausbau von Apple Music soll unter iOS 11 vollzogen werden.

Weitere Informationen werden vermutlich in den nächsten Wochen auftauchen.

 

 

Ziemlich sicher: Sprachassistentin „Alexa“ bekommt Display spendiert

0

amazon-echo-show-hero

Noch bevor Apple überhaupt ein Produkt in dieser Richtung veröffentlicht hat – nämlich den vermeintlichen Siri-Lautsprecher, der angeblich auf der WWDC präsentiert werden soll – erhöht Amazon die Schlagzahl.

Das Wallstreet Journal berichtet nämlich darüber, dass Amazon angeblich bereits heute eine  neue Variante seines Sprachassistenten Alexa präsentieren soll. Zahlreiche Leaks weisen darauf hin und auch ein mögliches Fotos des Gerätes (siehe Titelbild) ist bereits durchgesickert. Über das Design lässt sich sicherlich streiten.

Auf jeden Fall soll das Gerät (übrigens „Echo Show“ genannt) über ein 7-Zoll-Touch-Dipslay verfügen. Zu den Hauptfeatures sollen die Videotelefonie und VoIP-Anrufe zählen. Des Weiteren ist bekannt geworden, dass der Echo Show in den USA ab dem 28. Juni für 230 US-Dollar in den Handel gehen könnte. Der Preis für den europäischen Markt wird angeblich 239,99 Euro betragen.

 

Wir werden hoffentlich im Juni sehen, was Apple hier entgegenzusetzen hat.

WWDC: Bringt Apple den Siri-Lausprecher?

3

mac-pro-100720445-largeBereits seit einiger Zeit kursieren Gerüchte darüber, dass Apple ebenfalls an einem Lautsprecher a là „Echo“ von Amazon arbeitet. In den letzten Tagen haben sich diese nochmals verdichtet, denn nun sprechen bereits der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo und der ebenfalls ziemlich zuverlässige Apple-Leaker Sonny Dickson davon, dass Apple auf der WWDC im kommenden Juni einen Siri-Lautsprecher veröffentlichen könnte.

Design soll Mac Pro ähneln
Angeblich lehnt sich Apple beim Design an den Mac Pro an, um ein 360-Grad Sounderlebnis bieten zu können. Die Funktionsweise soll natürlich den Konkurrenzprodukten Alexa Echo oder Google Home ähnlich sein. Des Weiteren könnte der Siri-Lautsprecher über eine abgespeckte Version von iOS verfügen.

Falls Apple einen derartigen Lautsprecher auf den Markt bringen sollte, rechnet Ming-Chi Kuo damit, dass pro Jahr bis zu 12 Mio. Einheiten über den Ladentisch wandern könnten. Wenig überraschend ist die Einschätzung, dass der vermeintliche Siri-Lautsprecher teuerer als die Konkurrenz sein soll.

Apple-Quartalszahlen: Nachfrage nach iPhone 7 Plus wurde unterschätzt!

0

tim-cook

In der Nacht auf heute hat Apple die Quartalszahlen für das zweite Quartal veröffentlicht und konnte mit dem Ergebnis die Anleger und Analysten nicht ganz überzeugen. Zwar sind der Umsatz um 4,6 Prozent auf 53,9 Mrd. und der Gewinn um 4,8 Prozent auf 11,03 Mrd. US-Dollar gestiegen, aber die iPhone-Verkäufe sind entgegen den Erwartungen von 51,2 auf 50,8 Mio. Geräte gesunken. Analysten hatten mit 52 Mio. verkauften Einheiten gerechnet.

iPhone-Umsatz dennoch gestiegen
Interessant ist, dass obwohl weniger verkaufter iPhones der Umsatz in dieser Sparte trotzdem von 32,86 auf 33,25 Mrd. US-Dollar leicht gestiegen ist. Dies liegt laut Tim Cook daran, dass der Konzern mehr iPhone 7 Plus als erwartet verkaufen konnte. Der CEO gibt hier offen zu, dass die Nachfrage nach diesem Modell unterschätzt wurde, weshalb sich zu Beginn auch die Lieferzeiten in die Länge gezogen haben. Hier habe Apple zu spät reagiert. Außerdem würden viele Kunden auf Grund der intensiven Berichterstattung auf das kommende iPhone warten und demenstprechend die Verkaufszahlen etwas dämpfen.

Mac-Absatz erholt sich
Erfreuliche Nachrichten gibt es auch aus der Mac-Sparte. Das neuen MacBook Pro verkauft sich offensichtlich ziemlich gut, denn der Absatz konnte um vier und der Umsatz sogar um 14 Prozent gesteigert werden.
Zudem sei Apple „begeistert“ von der Mac-Plattform und man investiere „aggressiv“ in die Zukunft der Plattform. Wir sind gespannt!

Apple Watch verkauft sich angeblich sehr gut
Es gibt zwar nach wie vor keine Angaben zu den Verkaufszahlen der Apple Watch, aber Tim Cook gab beim Conference-Call an, dass sich die Verkäufe im vergangenen Quartal annähernd verdoppelt haben.

iPad wird zum Sorgenkind
Die iPad-Sparte entwickelt sich zunehmend zum Sorgenkind von Apple. Lediglich 8,9 Mio. Tablets konnte der Konzern verkaufen. Das entspricht einem Rückgang von 13 Prozent bzw. einem Umsatzrückgang von 12 Prozent auf 3,9 Mrd. US-Dollar.

Barreserven enorm
Laut Apples Finanz-Chef Luca Maestri sitzt Apple auf einem Geldberg von sagenhaften 256,8 Mrd. US-Dollar (ca. 231 Mrd. Euro). Allerdings befinden sich 93 Prozent davon steuerschonend im Ausland. Das Unternehmen wartet demnach ab, wie die US-Regierung die Steuern auf Kapitalrückführungen aus dem Ausland anpassen wird.

Erste Schutzhüllen deuten auf neue Features des iPhone 8 hin

4

iphone8_case_leak

Es war nur eine Frage der Zeit bis die ersten Hüllen-Hersteller ihre Prototypen nicht mehr unter Verschluss halten können und man die ersten iPhone-Hüllen für das kommende iPhone 8 zu Gesicht bekommt. Fakt ist, dass man sich nie sicher sein kann ob die Hüllen wirklich der Wahrheit entsprechen aber bislang war es immer ein sehr guter Gradmesser wie das neue iPhone aussehen wird.

Wie man gut erkennen kann, ist die TouchID auf der Rückseite wieder verschwunden und das Design der Hülle deutet daraufhin, dass Apple an einer TouchID arbeite die sogar über das Display funktioniert und nicht wie gewohnt über einen eigenen Button. Auch die vertikal ausgerichtet Kamera an der Rückseite dürfte wieder ein neues Merkmal des iPhone 8 darstellen welches in der Gerüchteküche aber schon etwas länger kursiert. Ansonsten gibt es auf den ersten Blick keine großen Veränderungen und man wird sich an die Form des iPhones gewöhnen müssen da Apple hier wahrscheinlich keine großen Änderungen mehr durchführen wird.

Europa: App-Store-Preise werden erhöht!

7

App_Store_Logo_iOS_7-1

Apple hat heute bekannt gegeben, dass in allen europäischen Ländern, in denen mit dem Euro bezahlt wird, die Preise im App Store im Laufe der nächsten Woche erhöht werden. Zusätzlich betrifft diese Erhöhung Dänemark und Mexiko. Zuletzt wurden die Preise Anfang 2015 erhöht.

Wie sieht die neue Preisstaffelung aus?
Wie im Bild unterhalb zu sehen ist, beginnen die Preise nicht mehr bei 99 Cent, sondern bei 1,09 Euro. Bei der nächsten Preisgruppe fällt die Steigerung schon deutlicher aus, denn hier erhöht Apple die Preise um 30 Cent, nämlich von 1,99 auf 2,29 Euro. In der dritten und vierten Preisgruppe wird der Preis jeweils um 50 Cent erhöht. Diese Apps kosten somit nun 3,49 bzw. 4,49 Euro. Der nächste Preissprung beträgt bereits einen Euro.

euroappstorepricing-800x548

 

Entwickler können den Preis ihrer App aber nach wie vor manuell anpassen, weshalb es weiterhin 99-Cent-Apps gegen könnte.

iPhone 8: Interessantes Konzept-Video zeigt Design & Features

3

iphone-8-concept2

Die Designer Thiago M. Duarte und Ran Avni haben ein sehenswertes iPhone 8-Konzept-Video produziert, welches einige der derzeitigen Gerüchte aufnimmt, aber auch ein paar Ideen zeigt. Beispielsweise ist die Kamera bei diesem Konzept nicht vertikal verbaut und steht nicht aus dem Gehäuse heraus, was sicherlich vielen gefallen würde. Das vollflächige Display und die darin integrierte Touch ID-Funktion wurde hingegen aus der allgemeinen Gerüchteküche übernommen.

Wie gefällt euch dieses Konzept?

 

Vermeintlicher iPhone 8-Prototyp aufgetaucht!

5

iphone-8-bezel-less-integrated-screen

Nachdem wir am Wochenende das vermeintliche Gehäuse des neuen iPhone 8 gezeigt haben, ist nun auch ein angeblicher Prototyp aufgetaucht. Dieser unterscheidet sich aber deutlich vom Gehäuse, weshalb auch diese Bilder mit Vorsicht zu genießen sind.

iPhone 8 - schwarzWas vielen Apple-Fans bei diesem iPhone-Prototypen aber gefallen dürfte ist, dass Touch ID nicht auf die Rückseite verlegt wurde, sondern sich vermutlich am gewohnten Platz befindet. Außerdem besteht die Vorderseite, wie die Skizze unterhalb zeigt, praktisch vollflächig aus einem Display. Die Maße des gezeigten iPhones sollen laut David Geskin, der die Fotos via Twitter veröffentlicht hat, praktisch jenen des iPhone 7 entsprechen. Der Stahlrahmen soll übrigens in verschiedenen farblichen Varianten erhältlich sein.

iPhone 8 - Skizze

iPhone 8: So könnte das Gehäuse aussehen!

4

iphone-8-case-leak-1-l

Über das kommende iPhone 8 gibt es bereits viele Gerüchte und auch vermeintliche Zeichnungen sind aufgetaucht, welche diverse durchgesickerte Informationen bestätigen sollen. Dazu gehört unter anderem auch die derzeit viel diskutierte Verlegung von Touch ID auf die Rückseite.

Diesen Schritt greifen nun auch Renderings aus China auf, welche die Rückseite des iPhones im Detail zeigen sollen. Auch die Kamera, welche künftig vertikal verbaut werden soll, ist hier gut zu erkennen.

iphone-8-case-leaked-xlWie immer ist fraglich, welchen Wahrheitsgehalt die kursierenden Bilder haben und sind deshalb mit Vorsicht zu genießen. Uns würde es auf jeden Fall schon wundern, wenn Apple Touch ID auf die Rückseite verlegen würde.

iphone-8-case-xl

Wie seht ihr die Situation?