Home Blog Seite 4

2 553

Apple car

Apple hat es mit seinem eigenen Kartendienst anscheinend ziemlich eilig und schickt schon wenige Monate nach dem Start der Apple Maps-Cars in den USA eine Flotte von Fahrzeugen nach Europa. Diese soll in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten damit beginnen, die Straßen Europas “unsicher” zu machen und zu kartografieren. Welche Routen die Fahrzeuge einschlagen werden, ist noch nicht bekannt, aber Apple hat bekannt gegeben, dass man nun eine Expansion nach Europa gestartet hat. Wahrscheinlich werden die Fahrzeuge auch in Österreich Station machen, um die Straßen zu fotografieren.

Keiner weiß, wozu die Daten gut sind
Bislang hat man noch keinen Dienst von Apple gesehen, der die Fotos überhaupt verwendet. Wahrscheinlich wird Apple aber einen ähnlichen Dienst wie Google Street View an den Start bringen wollen, um hier eine gute Anschlussmöglichkeit zur Konkurrenz zu erhalten. Anscheinend ist man sich dessen aber immer noch nicht sicher und es tauchen auch Gerüchte auf, wonach Apple nur seinen Kartendienst verbessern möchte, um noch genauere Daten dem Kunden zur Verfügung stellen zu können.

Würdet ihr Street-View von Apple überhaupt benötigen?

1 372

Apple Watch

Es könnte ein sehr wichtiger Schritt für Apple und die komplette Retail-Branche von Apple sein. Am 7. August wird die Apple Watch nämlich erstmals außerhalb eines Apple Stores verkauft und das zusätzlich noch bei dem größten Elektromarkt in den USA „Best Buy“. Man hat nun bekannt gegeben, dass die Uhr ab dem 7. August auch in den normalen Geschäften angeboten werden wird und viele sind gespannt, wie Apple dies machen wird.

Hoffnung für Österreich
Da Österreich keinen Apple Store hat, sondern nur Retail-Seller, ist dies wahrscheinlich der erste Hoffnungsschimmer für einen direkten Verkauf der Uhr in den heimischen Geschäften. Wahrscheinlich testet Apple mit dem neuen Best Buy Verkauf die Möglichkeiten, wie man die Apple Watch am besten im Retail-Bereich in Szene setzt und genau diese Erfahrungen werden dann wahrscheinlich auf die ganze Welt umgesetzt.

1 461

Nike-FuelBand-SE-00

Apple und Nike wurden vor einiger Zeit wegen irreführender Werbung in Sachen FuelBand angeklagt (Sammelklage). Zwar saßen sowohl Apple als auch Nike auf der Anklagebank, aber es bleibt nun alles bei Nike hängen. Wie berichtet wird, muss nur Nike einen Zahlung an die Geschädigten leisten. Apple zieht sich hingegen elegant aus der Affäre. Laut Apple und Nike habe man keine falschen Aussagen getätigt, dennoch hat man sich mit den Kunden einigen können und entschädigt jeden Käufer zwischen 19. Jänner 2012 und 17. Juni 2015 mit 15 bis 25 US-Dollar.

Man versucht es einzudämmen
Apple und Nike haben sich damit abgefunden, dass eine maximale Schadensumme von 2,4 Millionen US Dollar sicherlich deutlich besser ist, als ein Prozess, der wieder in den Medien landet und ein schlechtes Licht die Unternehmen wirft. Aus diesem Grund hat man sich sicherlich dafür entschieden, keine großen Wellen schlagen zu lassen und das Geld einfach zu zahlen. Die Kunden und auch Nike sind mit diesem Verfahren zufrieden und Apple geht als strahlender Sieger aus dem Ring, der keinen Cent berappen muss obwohl man mit im Boot gesessen ist.

1 443

beatssolo2

Wir haben schon vor gut einer Woche darüber berichtet, dass Apple mit einer neuen Back-To-School-Aktion aufwarten wird. Einen Beats Solo 2-Kopfhörer bekommt man beim Kauf eines Mac von Apple kostenlos spendiert und damit ist dies sicherlich eine der besten Aktionen, die es seit langem gegeben hat. Dadurch kann man sich jetzt schon freudig darauf einstellen diesen Bonus genießen zu können und sollte als Student, Lehrer oder Auszubildender noch auf die Aktion warten.

Die Aktion selbst soll am 6. August anlaufen und bis in die ersten Schulwochen oder Studienwochen reichen und nicht limitiert sein. Somit kann man sich sowohl ein MacBook oder ein MacBook Air/Pro anschaffen und gleichzeitig einen Kopfhörer von Beats erhalten. Ein Gutschein oder Ähnliches wird nicht mehr als Alternative angeboten. Unserer Ansicht nach ist dies ein wirklich tolles und faires Angebot von Apple. Daher raten wir jedem, der die Back-to-School Aktion nutzen kann, mit dem Kauf eines Rechners noch ein paar Tage zu warten.

 

0 428

Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Im letzten Jahr lag der Marktanteil von Apple (weltweit gesehen) noch bei 11 Prozent und man konnte gegen Samsung nur sehr wenig ausrichten. Nach dem eher mäßigen Erfolg rund um das Samsung Galaxy S6 und die damit verbundenen Modelle hat Apple nun ordentlich aufholen können und Samsung verliert erstmals wieder Marktanteile. Apples Anteil klettert auf gute 14 Prozent Marktanteil und Samsung fällt auf einen Anteil von 21 Prozent. Somit hat sich der Spagat zwischen Apple und Samsung von über 13 Prozent auf nur noch 7 Prozent verringert.

Dadurch kann man erkennen, in welcher Krise Samsung eigentlich steckt und auch immer mehr chinesische Hersteller wie beispielsweise Huawaei bringen den Konzern ordentlich ins Schwitzen. Zwar sind die Absatzzahlen bei Samsung ähnlich wie im Vorjahr, jedoch wächst die Konkurrenz, was für den Verlust an Marktanteilen sorgt. Vor allem im High-End-Segment kann sich Samsung nicht gegen Apple etablieren. Der Konzern aus Cupertino profitiert hingegen von den starken Verkäufen des iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

2 679

13683-8671-150723-iPhone_6s-l

Die Massenproduktion der iPhone 6S-Modellreihe ist angelaufen und somit kommen auch die ersten Bilder der neuen Geräte ans Tageslicht und können begutachtet werden. Die Bilder die derzeit im Umlauf sind, zeigen die Front-Seite eines iPhone 6S und man kann sehr gut erkennen, dass sich nichts Gravierendes verändern wird und das Design bis auf kleine Details gleich bleiben wird. Generell wird sich an der kompletten Serie somit nur im Inneren der Geräte etwas verändern.

Technisch sicherlich weit fortgeschritten
Laut den letzten Informationen soll Apple einen komplett neuen Prozessor verbauen und auch die Kamera soll endlich eine Verbesserung erfahren. Somit kann Apple im Bereich der technischen Spezifikationen sicherlich einiges vorweisen. Auch die „Kinderkrankheiten“ der ersten Generation sind sicherlich ausgemerzt worden. So dürfte sich zB die Front-Kamera des iPhones nicht mehr leicht verschieben lassen, wie es noch beim iPhone 6 der Fall war.

 

SOCIAL

17,568FansLiken
0FollowersFolgen
400SubscribersAbonnieren