macOS Sierra: Ein kompletter Überblick der Features [VIDEO]

0

macOS-Sierra-Siri

Wir werden immer wieder gefragt, welche Features in macOS Sierra eigentlich integriert sind und mit welchen „Neuerungen“ eigentlich zu rechnen ist. Kurz nach der Veröffentlichung der ersten Beta-Version wurde diese Frage eigentlich schon beantwortet, doch in den letzten Wochen hat sich noch einiges getan. Aus diesem Grund wollen wir euch nochmals einen kleinen Überblick über die kommenden Features geben.

Bekanntlich wird macOS Sierra im Herbst zusammen mit iOS 10, watchOS 3 und dem neuen tvOS erscheinen. Auch bei der Desktop-Version ist Apple schon sehr nahe an die Golden Master herangekommen ist. Wir gehen deshalb davon aus, dass wir Ende September/Anfang Oktober mit dem Release der Software rechnen können und dass auch Features wie Siri dann wirklich gut funktionieren dürften.

Ansonsten gibt es keine großen Überraschungen bei macOS Sierra und wir sind schon sehr gespannt, wie sich die neue Software im Alltagsbetrieb schlagen wird.

iPhone 7: Apple soll bei Namensgebung bleiben

0

17876-15761-iphone-7-spaceblack-2-l

Offenbar hat sich Apple noch kurz vor der Veröffentlichung des neuen iPhones auch zu einem Namen durchringen können. Laut Insidern und auch offiziellen Dokumenten von Netzbetreibern wird Apple das iPhone 7 wirklich „iPhone 7“ taufen. Die Bezeichnungen iPhone 6SE oder iPhone Pro sollen demnach ausgeschieden sein, da Apple sich dazu entschlossen hat, lieber auf die klassische Namensgebung zu setzen. Dieser Name wird auch beim Netzbetreiber AT&T kommuniziert, weshalb zu erwarten ist, dass es auch so bleiben wird.

Pro-Gerät soll wirklich gestorben sein
Wie es aussieht, hat sich Apple vom Pro-Gerät wirklich verabschiedet und wird in diesem Jahr kein derartiges Modell mehr vorstellen. Zumindest taucht das Modell bislang nicht bei den Netzbetreibern auf. Somit können wir also mit einem iPhone 7 und iPhone 7 Plus rechnen, welche mit großer Wahrscheinlichkeit so aussehen, wie in den Bildern oben. Große Überraschungen können wir uns in diesem Segment also nicht erwarten.

Der Apple Store in Österreich – es gibt endlich konkrete Pläne

5

image-7

Es dürfte nach Jahren des bangen und hoffen nun endlich soweit sein: Apple wird in Österreich einen Apple Store eröffnen und das auch noch in der Hauptstadt Wien. Genauer gesagt gibt es schon konkrete Pläne für den Bau eines Stores in der Kärntenstraße und auch die passenden Gebäude wären dafür vorhanden. Somit dürfte der Weg hin zu einem Apple Store in Österreich nicht mehr weit sein, wenn alle Parteien zusagen.

Schon sehr lange warten Fans auf genau diese Eröffnung und es könnte erst der Startschuss für weitere Projekte in Österreich werden. Es wurde auch schon gemunkelt, dass in Linz ein Apple Store entstehen wird, aber diese Gerüchte haben sich leider nicht bestätigt.

Drittanbieter in Wien unter Druck
Doch jede gute Nachricht hat auch ihre Schattenseiten. Natürlich werden Retail-Seller wie McShark mit einem eigenen Apple Store in Wien zu kämpfen haben, aber man hat jetzt noch etwas Zeit sich darauf vorzubereiten, denn mit einer Eröffnung vor 2018 ist nämlich nicht zu rechnen.

Dieses iPhone 8 Konzept-Video begeistert die Apple-Fans

2

Bildschirmfoto 2016-08-17 um 05.42.04

Konzept-Videos eines Geräts, das wahrscheinlich erst in einigen Jahren auf den Markt kommen könnte, gibt es viele, aber nur sehr wenige Konzepte lösen eine große Begeisterung aus. Nun hat es aber ein neues Video geschafft, viele Wünsche der etwas frustrierten iPhone-Besitzer zu erfüllen und deswegen geht das Video auch im Moment durch alle Medien.

Eigentlich greift dieses Konzept nur die Gerüchte der letzten Wochen und Monate auf und vereint diese in einem neuen Design. Man hat das Aussehen des iPhone 6 genommen und ein rahmenloses Display integriert, welches von einem neuen Saphirglas-Body, der auch die Rückseite abdeckt, geschützt wird. Weiters wurden als neue Features kabelloses Laden und eine E-SIM-Karte in das Konzept integriert.

Eines der wohl wichtigsten Elemente ist die wieder in das Gehäuse versenkte Kamera des iPhones. Dies ist wohl eines der Features die sich viele iPhone-Besitzer wieder wünschen.

Was haltet ihr davon?

iOS 10 Beta 6: Was gibt es neues im System?

0

ios10

Wie gehabt, gibt es wieder eine kleine Review der neuesten Beta-Version von iOS, die vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde. Grundsätzlich ist auch hier wieder zu sagen, dass Apple nicht viel fürs „Auge“ getan hat, sondern eher im Hintergrund viele Veränderungen vorgenommen hat, um den Golden Master-Status zu erreichen. Das System an sich läuft sehr gut und auch die kleinen „Ruckler“ im System sind nun aus der Welt.

Weiters hat Apple sich auch den Entwickler-Problemen gewidmet, die teilweise mit iMessage oder Siri ein Problem hatten. Ansonsten gibt es keine großen Veränderungen mehr über die wir berichten können und wir müssen uns damit abfinden, dass dies wahrscheinlich eine der letzen Versionen vor dem Release des iPhone 7 gewesen ist.

Neues MacBook Pro doch schon am 7. September

0

macbook-oled-martin

Die Gerüchte um neue Hardware und auch neue Notebooks von Apple überschlagen sich im Moment. Bislang galt es als eher unwahrscheinlich, dass Apple am 7. September auch ein neues MacBook Pro vorstellt, doch nun sind erste Gerüchte aufgetaucht, wonach Apple dies nun durchziehen möchte. Die Zulieferer sprechen jetzt schon von erhöhten Absätzen aufgrund eines neuen Produktes außerhalb der iPhone-Serie und das kann im Moment nur das neue MacBook Pro sein.

Weiters soll Apple auf dem Event auch gleich die neue OLED-Leiste vorstellen, um diese dann auch im späteren Verlauf in andere Notebooks zu integrieren. Vielleicht kommt sogar eine Integration direkt in die kabellose Tastatur des iMacs.

Genauere Informationen darüber sind nicht bekannt, aber wir werden sicherlich am 7. September die ersten Pläne von Apple erfahren. Wo sich das neue MacBook Pro preislich bewegen wird, ist auch noch nicht bekannt, aber es ist zu erwarten, dass wir unter 1.500 € sicherlich kein neues MacBook bekommen werden.

Verkaufsstart des iPhone 7 soll sich verzögern

1

iphone7_dickson_tweet-1

Eigentlich sollte das kommende iPhone 7 schon wenige Tage nach der Vorstellung am 7. September auf den Markt kommen, um die Lieferzeiten so kurz wie nur möglich zu halten. Wie es scheint, haben aber nun interne Quellen von großen Netzbetreibern berichtet, dass Apple mit der Auslieferung der ersten Modelle erst Ende September beginnen wird. Somit sollen nach der Vorstellung nochmals gut 2 Wochen verstreichen, bevor das Gerät in den Handel kommt. Warum dies so sein soll, kann keiner genau sagen, aber es wird sicherlich etwas mit der Produktion zutun haben.

In Österreich erst im Oktober
Sollte sich der Verkaufsstart wegen Produktionsschwierigkeiten etwas nach hinten verschieben, dürfte der Release auch in Österreich auf sich warten lassen. Wer also ein iPhone noch im September haben möchte, sollte in einen Apple Store nach Deutschland fahren, da man sonst bis Oktober oder sogar eventuell Ende Oktober warten muss, bis die heimischen Netzbetreiber ihre Geräte erhalten.

Ansturm nicht all zu groß
Vielleicht schafft es Apple aber in diesem Jahr, dass die Lieferbarkeit der Geräte noch verbessert wird und dass wir keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen müssen. Bei dem allgemein etwas verhaltenen Interesse könnte dies durchaus vorkommen.

Microsoft wettert wieder gegen Apple (Video)

6

Bildschirmfoto 2016-08-17 um 05.19.16

Es ist fast ein jährliches Ereignis, dass Microsoft einen Apple-feindlichen Werbespot auf den Markt bringt um ein oder mehrere Produkte der Konkurrenz in den Dreck zu ziehen oder schlecht zu reden. Diesmal hat man sich das iPad Pro vorgenommen und antwortet auf den Werbespot von Apple der das iPad Pro als guten „Computer-Ersatz“ anpreist. Microsoft möchte natürlich auch etwas vom Kuchen abhaben und positioniert das Surface Pro im Werbespot.

Man geht natürlich wieder auf die fehlenden USB-Ports und das Trackpad ein und gibt an, dass das iPad Pro nun einfach ein „Keyboard“ spendiert bekommen hat ohne die nötigen Funktionalität anzubieten. Wir sind der Meinung, dass Microsoft speziell im App-Bereich noch viel nachzuholen hat und die Office-Suite nicht gerade ein „Zugpferd“ für die Verwendung eines Surface Pro sein dürfte.

iPhone 7 soll über Schnellladefunktion verfügen

12

iphone7_vs_6s_powermanagement-1

Es wäre wohl eines der unerwartetsten Features, die Apple am 7. September verkünden könnte, aber es würde sehr viele Nutzer sehr glücklich machen. Die Rede ist von einem „Schnell-Lade-Feature“ des kommenden iPhones. Laut neuesten Gerüchten und auch Beweisen soll Apple das komplette Power-Management überarbeitet haben und in diesem Zuge auch gleich eine Schnell-Lade-Funktion integriert haben. Konkret würde dies bedeuten, dass man sein iPhone bis zu einem gewissen Prozentsatz in nur wenigen Minuten laden kann, um wieder genügend Leistung zu haben.

Wie bei einem Elektroauto
Man kann sich diese Technologie ähnlich wie bei einem Elektroauto vorstellen. Der Akku wird beispielsweise bis ca. 80 Prozent in einer sehr kurzen Zeit geladen, um die Verfügbarkeit von Energie zu gewährleisten. Dieser Vorgang benötigt nur einen Bruchteil der Zeit als einen Akku komplett zu laden. Diese Technologie könnte sich Apple zu Nutze machen und in das iPhone integrieren.

Erste Hinweise auf solch eine Technologie geben die veränderten Bauteile des iPhone 7 Power-Chips (siehe oben). Hier hat man weitere Chips hinzugefügt und Experten sprechen hier von einer möglichen Erweiterung aufgrund der Schnell-Lade-Funktion. Sollte dies wirklich stimmen, dürfte dies für viele Kunden ein Grund sein, zu diesem Modell zu greifen.

So sieht der neue Apple Store im World Trade Center aus [VIDEO]

0

wtc-apple

Das World Trade Center ist nach den verheerenden Anschlägen wieder vollständig aufgebaut worden und natürlich hat das neue Gebäude auch eine Shopping-Meile spendiert bekommen. Genau hier hat sich Apple auch einen Platz gesichert und einen komplett neuen Store eröffnet. Es lässt sich sehr gut erkennen, dass der Store schon nach dem neuen Raumkonzept von Apple erbaut worden ist und das Unternehmen darum bemüht ist, die Produkte so gut es geht in Szene zu setzen.

Im Video ist ebenfalls gut zu erkennen, dass Apple sich erneut sehr gut in die komplette Bausubstanz einfügt und Elemente der Architektur verwendet, um ein homogenes Bild zu schaffen. Alles in allem ist der Store wirklich sehr schön geworden und jeder der New York besucht und Apple-Fan ist, sollte auch hier einen Schuss vorbeischauen.