Home Blog Seite 3

6 564

iwatch-Konzept

Anscheinend macht Apple nun den Sack zu und wird am 9. September nicht nur ein neues iPhone, sondern auch gleich eine neue iWatch vorstellen, um die bereits vorgestellten Software-Features weiter zu unterstützen. Die Informationen sollen angeblich direkt von Apple kommen und sorgen für sehr viel Aufsehen in der Szene. Auch Bloomberg und das WSJ sollen die Gerüchte rund um die kommende iWatch bestätigt haben.

Damit würde Apple am 9. September wohl den größten Medienevent der letzten Jahre abhalten und nur die Vorstellung von iOS 8 kann mit dieser Neuheit wirklich mithalten. Es ist noch unklar welche Funktionen die iWatch haben und in welchen Ländern sie verfügbar sein wird. Aber alleine die Vorstellung der Uhr dürfte für viele Apple-Fans vorerst genug sein.

1 403

spotify-albums-ios-01

Endlich gibt es von Seiten Spotify wieder neue Nachrichten und wir können uns ein App-Update freuen. Das Update selbst bringt die Möglichkeit mit, ganze Alben über die App zu speichern und wieder aufzurufen. Auch die Sprache “Finnisch” wurde der App hinzugefügt, um noch mehr Kunden anzusprechen. Natürlich hat sich auch einiges im Bereich der Stabilität der App getan und man kann nur darauf hoffen, dass alle glatt läuft.

Vorbereitungen auf iOS 8
Wie viele iOS 8 Beta-Tester sicherlich wissen, gibt es immer wieder Probleme mit der Spotify-App unter iOS 8. Wie wir nun bemerkt haben, sind auch diese Probleme größtenteils verschwunden, was darauf hindeutet, dass Spotify auch hier schon einige Neuheiten eingebaut hat, um für iOS 8 gerüstet zu sein.

2 306

iwatch-Konzept

Leider können wir in dieser Woche keine guten Nachrichten im Bereich der iWatch überbringen. Laut neuesten Informationen soll sich die Fertigung des Gerätes deutlich verzögert haben, da einige Zulieferer nicht mit den passenden Bauteilen aufwarten konnten. Aus diesem Grund soll die Fertigung erst im September beginnen und das wäre für Apple sicherlich ein kleiner Rückschlag. So könnte man zwar die iWatch im Oktober vorstellen, aber man hätte wahrscheinlich lange nicht genug Geräte, um einen Release anzusteuern.

November/Dezember
Sollte Apple die iWatch wirklich ankündigen, könnte es eine ähnliche Situation geben wie beim Mac Pro im Jahr 2013. Hier hat Apple zwar das Gerät angekündigt, aber es hat noch lange bis zur Auslieferung gedauert. Erst Ende 2013 war das Gerät dann soweit und viele Kunden stürzten sich auf den starken Mac. Wahrscheinlich wird es bei der iWatch eine ähnliche Situation geben und wir müssen bis ins Jahr 2015 warten, bis alle mit der iWatch versorgt werden können.

3 475

Bildschirmfoto 2014-08-27 um 07.17.27

Wir haben schon darüber berichtet, dass das iPhone 6 zumindest in den Vereinigten Staaten mit einem neuen Akku-Ladegerät ausgestattet werden wird, welches deutlich kompakter ist. Nun ist die europäische bzw. auch österreichische Variante des Netzteiles aufgetaucht und bestätigt damit das Gerücht, dass alle Länder vereinheitlicht werden. Das Netzteil wirkt wirklich klein und kompakt.

Für manche Steckdosen etwas schwierig
Wer dieses Ladegerät in normalen Steckdosen (SchuKo) unterbringen möchte, dürfte wenig Probleme damit haben, will man das Gerät aber in schmale Steckdose unterbringen (Eurostecker) wird man hier leider keinen Erfolg haben, da Apple dies mit diesem Ladegerät nicht mehr berücksichtigt. Warum Apple dies gemacht hat, können wir derzeit nicht nachvollziehen. Wahrscheinlich senkt es aber die allgemeinen Produktionskosten.

4 387

iphone6_render1

Wie nun aus Zulieferkreisen berichtet wird, sollen die angeblichen Lieferengpässe bei der Displayproduktion auf den Verkaufsstart des iPhone 6 keine Einfluss haben. Man geht davon aus, dass Apple genügend Geräte vorrätig hat, um den ersten Ansturm zu bewältigen. Im Nachhinein wird man aber dennoch etwas länger auf das iPhone warten müssen, was aber nicht weiter überraschend ist. Damit gehen die Analysten wieder von Rekordverkaufszahlen des iPhone 6 aus.

19. September Verkaufsstart
Wenn Apple zu seinen normalen Verkaufsmuster zurückgreift, wird der Verkaufsstart für die USA, China, Deutschland und einige andere Staaten auf den 19. September fallen. Somit dürfte es wieder so sein, dass Apple alles wie gewohnt handhaben wird und das Unternehmen mit guten Verkäufen rechnen kann. Wer also ein iPhone der ersten Stunde haben möchte, sollte sich den 19. September vormerken.

8 1133

iphone-5s-640x480

Das neue iPhone 6 steht in den Startlöchern, wodurch sich auch die Gebrauchtmärkte langsam aber sicher mit älteren Modellen füllen. Die Preise der alten iPhones werden in den nächsten Wochen (nach der Veröffentlichung) wieder fallen, da zu viele Geräte angeboten werden. Aus diesem Grund sollte man sein gebrauchtes iPhone – wenn möglich – jetzt schon an den Mann oder an die Frau bringen, um sich noch einen guten Preis zu sichern.

Die Preise sind jetzt noch ziemlich stabil, da das derzeitige Angebot noch überschaubar ist. Beispielsweise kann man ein iPhone 5S mit 16 GB sicherlich noch um ca. 500 € (guter Zustand) verkaufen. Auch das iPhone 5 ist noch sehr beliebt und geht für maximal 350 bis 400 Euro (sehr guter Zustand) über den Ladentisch. iPhone 4S-Modelle liegen bei ca. 200 € und iPhone 4-Modelle noch bei gut 130 bis 150 Euro pro Gerät. Wie schon vorher erwähnt, kommt es immer auf die Speichergröße und den Zustand des Gerätes an.

SOCIAL

14,938FansLiken
0FollowersFolgen
391SubscribersAbonnieren