Home Blog Seite 3

3 294

iphone-6-beats-music

Die Gerüchte rund um eine Beats-Streaming-App unter iOS 8 oder sogar erst unter iOS 9 werden immer konkreter. Wie nun Quellen berichten, möchte Apple bereits mit einer Zwischenversion von iOS 8 die Streaming-App veröffentlichen. Es wird davon ausgegangen, dass iOS 8.4 noch vor der WWDC 2015 veröffentlicht werden könnte und zugleich auch der Dienst an den Start gehen soll.

Zusammenführung mit iTunes Radio
Laut Informationen soll man sich jetzt schon intensive Gedanken um das Design der App gemacht haben und man möchte sowohl iTunes Radio als auch Beats Music miteinander vereinen, um eine homogene App für Apple zu schaffen. Bislang sind noch keine Leaks der App veröffentlicht worden und man kann auch davon ausgehen, dass Apple diese App so gut es geht unter Verschluss behält. Es wird uns nichts anderes übrig bleiben, als auf die WWDC 2015 zu warten.

7 1017

iPhone-5C-640x540

Lange wurde darüber spekuliert, welchen Weg Apple im Bereich des kleineren iPhones überhaupt einschlägt und welche Geräteklasse weiterentwickelt wird. Nun sind Gerüchte aufgetaucht, wonach Apple ein iPhone 6C auf den Markt bringen will, welches die Lücke zwischen iPhone 5 und iPhone 6 schließen soll. Speziell der 4-Zoll-Markt soll hier abgegriffen werden und Apple will mit diesem Smartphone auch wieder eine günstigere 4-Zoll-Alternative für den Kunden anbieten.

Doch warum bringt Apple kein iPhone 6 mit 4-Zoll auf den Markt?
Diese Frage ist sehr einfach zu beantworten: Apple hat sich mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus eine sehr gute Basis geschaffen, die man nicht so einfach verlieren möchte. Weiters ist auch die Preisstruktur angepasst worden und kann nicht mit einem günstigeren Modell in der gleichen Qualität erweitert werden, da sonst viele zum günstigeren iPhone 6 “Mini” greifen würden. Somit wird Apple wohl ein iPhone 6C veröffentlichen, um sich in dieser Richtung abzusichern und um günstigere Komponenten verbauen zu können. Ob das Unternehmen weiterhin auf Plastik setzen wird, bleibt abzuwarten. Wir hoffen auf jeden Fall, dass sich Apple hier umentscheiden wird und doch ein Metall-Gehäuse wie beim iPod touch verwenden wird.

0 179

yokohama

Apple baut im Moment viele Gebäude und man kann davon ausgehen, dass in den nächsten Jahren noch einige dazu kommen werden. Die Gebäude sehen unserer Ansicht nach wirklich gut aus und auch der Apple Campus 2 ist eine komplett neue Klasse in diesem Segment. Nun sind die grafischen Pläne eines neuen Gebäudes von Apple aufgetaucht, welches in Japan errichtet werden soll. Apple hat hier besonders darauf geachtet, dass die Bauweise sehr umweltfreundlich ist und dass man natürlich auf erneuerbare Energien setzt.

Apple selbst gibt an, dass die Design-Arbeiten noch nicht vollständig abgeschlossen sind und dass man die Bauarbeiten noch nicht so schnell in Angriff nehmen wird, wie man es sich vielleicht gerne wünscht. Mit diesem Komplex würde Apple wieder hunderte Arbeitsplätze in Japan und ein weiteres Center für Forschung und Datenverarbeitung schaffen.

9 1060

70517714eff1347e7160d20035691df0e665fb5a_xlarge

Apple war mit dem ersten iMac auch einer der ersten Firmen die ein CD-ROM Laufwerk verbaut haben. Auch beim USB-Standard war Apple voran und man konnte mittlerweile auch Flash von fast allen Webseiten verbannen. Aus diesem Grund ist es nicht unüblich, dass Apple auf den neuen und noch sehr selten eingesetzten USB-C Standard setzt und diesen auch noch als einzigen Anschluss für ein neues Produkt einsetzt. Vielen Nutzern stellt sich aber die Frage, ob genau dieses Verhalten nicht einmal nach hinten losgehen kann, da die Adapterflut doch etwas groß werden könnte.

Apple hingegen geht davon aus, dass die Nutzer sich sehr schnell an nur einen Anschluss gewöhnen werden, da sowohl Drucker als auch andere Geräte nicht mehr angeschlossen werden, sondern über WLAN betrieben werden. Daten werden nicht mehr via Festplatte und Kabel gespeichert, sondern direkt über die schnelle Internetverbindung in die Cloud geschoben. Somit schließt Apple seinen Kreis und es ist zu erwarten, dass immer mehr Produkte von Apple mit dieser Technologie und Philosophie ausgestattet werden.

Zahlt der Nutzer drauf?
Wenn man sich die Preise der Adapter etwas genauer ansieht, bekommt man sehr schnell das Gefühl, dass Apple hier nochmals richtig Geld verdienen möchte. Natürlich werden viele Nutzer nicht ihre bereits gekauften Geräte gegen WLAN-Geräte ersetzen, sondern greifen lieber zu einem Adapter. Ob der Kabelsalat dann wirklich “weniger” wird ist auch hier wieder sehr fraglich. Wir sind der Meinung, dass Apple hier vielleicht etwas humanere Preise anstreben sollte.

Was sagt ihr dazu?

2 395

macbook-air-2013-small

Es war immer davon die Rede, dass das MacBook Air nicht mit größeren Displays (mit hoher Auflösung) zurecht kommt, da die interne Grafikkarte von Intel nicht für solche Leistungsräume gebaut worden sei. Sogar Apple gibt auf seiner Webseite an, dass 4K-Displays nicht mit dem MacBook Air betrieben werden können. Nun haben Techniker von ArsTechnik herausgefunden, dass dieser Fakt nicht stimmt. Kurzerhand hat man dies einfach ausprobiert und die höhere Auflösung war für das MacBook Air überhaupt kein Problem. Natürlich wurden hierfür ein paar Konfigurationen geändert.

Weg für MacBook Air Retina frei?
Die Techniker wollten damit beweisen, dass es möglich wäre, ein MacBook Air Retina mit der jetzigen Konfiguration zu bauen und auch erfolgreich zu betreiben. Natürlich müsste man einige Dinge am MacBook Air verändern, dennoch kann man davon ausgehen, dass solch eine Technologie durchaus möglich wäre. Apple hat sich vielleicht bewusst gegen ein MacBook Air Retina entschieden, um die neue MacBook-Reihe mehr in den Vordergrund zu rücken. Wir werden sehen, ob wir nicht doch bald mit einem MacBook Air Retina rechnen können.

0 335

 

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Wie nun bekannt geworden ist, soll es Probleme bei den Kopfhörer-Anschlüssen der aktuellen iPhone 6 und iPhone 6 Plus-Serie geben. Es soll demnach bei vielen Zubehörteilen das Problem geben, dass die Kopfhörer-Anschlüsse nicht funktionieren oder falsche Befehle an das iPhone ausgibt. So soll es zu fehlerhaften Aktivierungen von Siri kommen oder zu kompletten Aussetzern bei der Audiowiedergabe. Bei gleichem Zubehör und einem iPhone 5 funktioniert aber alles einwandfrei. Somit scheint es so zu sein, dass die Kopfhörer-Buchsen des iPhone 6 deutlich “sensibler” sind als die der Vorgängergeräte.

Bis jetzt keine Lösung
Laut Apple gibt es bis jetzt keine Lösung und es ist fraglich, ob in Zukunft keine Lösung geben wird. Hier hilft es wahrscheinlich nur, ein anderes Zubehör zu kaufen oder eben mit den Problemen zu leben. Bei den Tests ist aber aufgefallen, dass es sich bei den Zubehörteilen meist um “Billigteile” handelt, die auch keine Autorisierung aufweisen.

Hat jemand von euch auch schon mit ähnlichen Problemen zu kämpfen gehabt?

SOCIAL

17,129FansLiken
0FollowersFolgen
401SubscribersAbonnieren