Home Blog Seite 2

8 592

Bxzv4j-CcAIiNMr

Schon gestern (Donnerstag) ging das Warten vor den Apple Stores so richtig los und wir haben euch ein paar Eindrücke gesammelt, wie viele Menschen diesmal wieder vor den Stores warten, um ein iPhone der ersten Stunde zu ergattern. In nicht einmal 5 Minuten werden die Stores geöffnet und die ersten Fans werden das iPhone in Händen halten. Viele behaupten, dass online bestellen langweilig ist und dass man sich schon sehr auf diesen Moment gefreut hat. Viele warten schon seit einem Jahr auf diesen Augenblick, um ein paar Tage vor dem Release zu campen.

2-format43

In manchen Städten sind die Schlangen bereits über 200 Meter lang und sie werden von Sekunde zu Sekunde noch länger. Erfahrungsgemäß kann man jetzt schon mit Schlangen um 1 Kilometer rechnen. München ist hier sicherlich eine der besten Adressen, um eine lange Schlange zu sehen. Wir wünschen allen die heute noch etwas mehr Zeit benötigen viel Spaß beim Anstehen und keine kalten Füße.

3 445

Apple Pay

Apple will mit seinem Bezahldienst anscheinend wirklich auf breiter Front durchstarten, um sich von den anderen Anbietern wirklich abzuheben. Aus diesem Grund hat man geglaubt, dass die NFC-Technologie auch für andere Zwecke genutzt werden darf als nur Apple Pay. Diesem Gedanken macht Apple aber sehr schnell den Garaus, denn man kann NFC wirklich nur für diesen Dienst verwenden und andere App-Anbieter schauen hier durch die Finger. Für viele ist dies sicherlich etwas enttäuschend.

Apple-Zwang geht weiter
Will eine Bank oder ein Kreditkarteninstitut also auf das iPhone expandieren, kommt man nicht an Apple und den prozentuellen Abgaben (0,15 %) vorbei. Es muss der Dienst von Apple genutzt werden und dies wird wahrscheinlich auch in den nächsten Jahren so bleiben. Somit kann man davon ausgehen, dass sich Apple dadurch ein gutes Standbein aufbauen wird, um den Dienst zu finanzieren.

6 432

Bildschirmfoto 2014-09-10 um 07.15.58

Wenn es nach Apple geht, wird die neue Apple Watch ein wirklicher Renner im neuen Jahr und das Unternehmen visiert bereits jetzt eine konkrete Stückzahl an, die von der iWatch produziert werden soll. Laut Digitimes rechnet Apple selbst mit einem Absatz von rund 50 Millionen Uhren, die im ersten Jahr über den Ladentisch wandern sollen und das ist angeblich noch “milde” bemessen. Umgerechnet wäre dies dann grob überschlagen ein Umsatz von rund 17 Milliarden US-Dollar, den Apple mit diesem Gerät in nur einem Jahr machen könnte.

Apple will sich neues Standbein schaffen
Wie viele Experten bereits schon bemerkt haben, will sich Apple mit diesem Gerät ein neues Standbein aufbauen und auch den App Store erweitern, damit man hier deutlich mehr Kunden ansprechen kann. Wir sind der Meinung, dass Apple hier sicherlich gutes Geld verdienen wird, aber 50 Millionen Stück sind unserer bescheidenen Meinung nach schon sehr positiv eingeschätzt.

1 273

iPhone 6

Apple hat im letzten Quartal 2013 rund 51 Millionen iPhones absetzen können und alleine 9 Millionen Geräte gingen beim Start über den Ladentisch. Nun wird vermutet, dass Apple alleine über die “Vorbestellungen” diese Summe erreichen konnte und beim Release nochmals einige Millionen Geräte an den Mann oder an die Frau bringen kann. Somit geht man von fast 15 Millionen Geräten aus die in den ersten 3 Tagen versandt werden.

In Summe könnte Apple rund 60 Millionen Geräte in diesem Quartal verkaufen, was ein neuer Rekord für das Unternehmen wäre und natürlich auch für die komplette Smartphone-Branche. Kein Hersteller hat es bis jetzt geschafft, so viele Geräte auf einmal zu verkaufen. Die Wartezeit auf das iPhone 6 (Plus) könnte dadurch länger ausfallen als beim iPhone 5S.

12 1722

iphone6-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Es ist nun schon eine Weile her als Apple das neue iPhone 6 vorgestellt hat. Bis jetzt war es aber noch nicht möglich zu sagen, welche Preise die heimischen Anbieter veranschlagen werden, wenn man einen neuen Vertag abschließt und ein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus haben möchte. Nun ist sich die Mobilfunkbranche einig geworden und hat endlich die Preise der Geräte veranschlagt. Es kann jetzt schon gesagt werden, dass die Netzbetreiber diesmal ordentlich zugreifen und beispielsweise das iPhone 6 (16 GB) mit einem 65 Euro Tarif (Drei) für 0 Euro herausrücken. Die Bindung des Vertrags geht auf 24 Monate und kann also mit einer Summe von 1560 Euro rechnen und das ist happig.

Andere Anbieter wie zB T-Mobile geben das iPhone 6 (16 GB) ab 408 Euro her (My Mobile Extreme – 39,99 Euro), was natürlich sehr abhängig ist vom ausgesuchten Tarif. Das Telefonieren mit dem iPhone ist also deutlich teurer geworden als noch vor ein paar Jahren. Auch die Netzbetreiber haben gemerkt, dass das iPhone 6 und iPhone 6 Plus ein gutes Mittel sind, um Kunden anzuwerben. Unser Tipp ist es aber den Tarif immer auf die Vertragslaufzeit zu rechnen, um nicht in eine Kostenfalle zu geraten.

SOCIAL

15,183FansLiken
0FollowersFolgen
390SubscribersAbonnieren